Auf der EGX Berlin 2019 war Insert Moin live auf der Bühne! Wir haben unser Programm dort für euch mitgeschnitten und präsentieren hiermit die zweite von sechs Folgen, die am Messe-Samstag um stattgefunden haben. Zu Gast sind: Maty (Streamerin auf Twitch) und Benny (Sofa Samurai).

Keine Frage: Spiele sind Kunst. Und in jede Kunst fließen kulturelle und persönliche Einflüsse hinein. Bei Horrorspielen geschieht das sogar unter besonderen Bedingungen. Um Spielern einen glaubhaften Referenzpunkt zu geben, gestalten viele Entwickler die Umgebungen in ihren Horrorspielen meist sehr authentisch. Sei es die amerikanische Kleinstadt in Alan Wake, die japanischen Dörfer in Fatal Frame oder das Mittelalter in A Plague Tale. Sind historische und kulturelle Elemente gut recherchiert, lernt man nebenher etwas Neues dazu. Darüber hinaus geben Horrorspiele auf eine seltsame Weise einen tiefen Einblick in kollektive Ängste einer Gesellschaft.

Maty, Benny und Micha sprechen auf der Bühne über ihre Erfahrungen mit Horrorspielen – und was sie über einen Gruselabend hinaus von ihnen mitgenommen haben.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017