Wie bei so vielen Dingen zeigt erst die Zeit, wie gut ein Spiel wirklich ist. Als Vanquish vor etwa einem Jahrzehnt erschien, hat das vielen Spielern und Kritikern gefallen, aber viele bemängelten die kurze Spielzeit und den hohen Schwierigkeitsgrad. Letzte Woche ist allerdings mit einem 10th Anniversary Bundle ein HD Remaster für PS4 und Xbox One erschienen. Zu Recht, denn das frühe Werk von dem Studio Platinum Games hat sich über die Jahre zu einem echten Klassiker gemausert, der bis heute einzigartig geblieben ist.

Sebo und Micha sind große Fans von Vanquish und haben im letztem Jahrzehnt immer wieder die Disk ins Laufwerk geschoben. Was macht das Spiel so faszinierend? Das erklären beide heute im Cast.

Ihr wollt Insert Moin unterstützen? Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten mit über 2500 Folgen. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Moment mal … Senran Kagura? Ist das nicht diese berühmt-berüchtigte Anime-Erotik-Reihe, wo etliche vollbusige Damen in knapper Kleidung über den Bildschirm schwirren? Yup, genau. Und waren die vergangenen Spiele meistens Brawler im Musou-Stil, ist Peach Beach Splash ein 3rd-Person-Shooter, bei dem sich alle mit Wasserpistolen gegenseitig nass machen.

Quasi ein Wet-T-Shirt-Contest in Videospielform. Fürwahr, das passt zum Senran Kagura-Franchise.

Micha hat Sebo eingeladen, um über das frivole und gleichzeitig sehr an fröhliche Sega-Zeiten erinnernde Actionspiel zu reden. Sie versuchen sich dabei an einer differenzierten Besprechung. Kann man positive Aspekte des Spiels hervorheben, ohne dass diese durch Probleme mit der Sexualisierung überschattet werden? Und gibt es weitere kritische Punkte, die man vielleicht gar nicht auf dem ersten Blick sieht?

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Das PSVR-exklusive Abenteuer Moss von Polyarc erzählt die Geschichte der tapferen Maus Quill. Als Beobachter helfen wir in diesem Virtual-Reality-Plattformer aber nicht nur dabei, als Quill Feinde zu besiegen, sondern greifen als Geisterwesen auch direkt in die Miniaturwelt der Mäuse ein, um Quill über Abgründe zu helfen.
Micha und Manu sind voll des Lobes für das ihrer Meinung nach „bisher beste PSVR-Spiel„. Mehr dazu im Podcast.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats.

The Surge von Deck 13 erscheint heute für den PC, Xbox One und PS4 und bringt das „Souls-Genre“ in die Zukunft. Statt Ritter und Dämonen geht es im SciFi-Actionspiel um Exoskelette und riesige Maschinengegner – statt Dungeons gibt es Fabrikanlagen und Altmetall.

Ob der Themenwechsel nach dem Vorgängerspiel Lords of the Fallen gelungen ist, erfahrt ihr wie immer im Podcast – heute mit unserem Gast Christian „Fritz“ Schneider, Videoredakteur bei der der GameStar. Dort findet ihr übrigens auch Manus Review zum Spiel.

Bärte! Viktorianisches London! Cineastische Effekte! Werwölfe! Die Ritter der Tafelrunde! Monty Python Nikola-‚fucking‘-Tesla-Punk! Next-Gen-Grafik! UND BÄRTE! WAS! FÜR! BÄRTE!

Das PS4-exklusive Spiel The Order 1886 von Ready at Dawn bringt auf der offiziellen Hype-Stichwortliste eigentlich alles mit, was Micha, Manu und unsere beiden Gäste Daniel Feith (GameTube) und Anne Wernicke (Giga) in die Stimmung versetzte, mit leichter, erregter Vorfreude auf dieses Spiel zu warten. Ob das Spiel die hohen Erwartungen gehalten hat oder nicht, erfahrt Ihr wie immer im Podcast.