The Surge von Deck 13 erscheint heute für den PC, Xbox One und PS4 und bringt das „Souls-Genre“ in die Zukunft. Statt Ritter und Dämonen geht es im SciFi-Actionspiel um Exoskelette und riesige Maschinengegner – statt Dungeons gibt es Fabrikanlagen und Altmetall.

Ob der Themenwechsel nach dem Vorgängerspiel Lords of the Fallen gelungen ist, erfahrt ihr wie immer im Podcast – heute mit unserem Gast Christian „Fritz“ Schneider, Videoredakteur bei der der GameStar. Dort findet ihr übrigens auch Manus Review zum Spiel.

  • Gregor Gleibs

    1. Toller Gast und toller Cast! Als Gametube Fanboy bin ich allerdings schon traurig, dass sie das Speil nicht Spielen. Mir gefällt, dass bei Insert Moin und in diesem Falle auch bei Fritz (Christian, Christian Fritz) der Spaß in der Stimme mit schwingt.

    2. Waaaaaaaa… was ist das denn bitte für ein krasses Spielejahr? Wer soll das bezahlen? Wer hat so viel Geld? …. Und Zeit. Ich habe noch drei Spiele auf Halde, da kommt schon wieder der nächste Schinken.

    • Benjamin Schneider

      Der Christian Fritz Schneider spielt das Spiel auf seinem privaten Kanal

      • Gregor Gleibs

        Das hatte ich mitbekommen. Allerdings entfaltet sich der Gametube Wahnsinn erst wenn sie zu zweit sind.

  • Hannes Bambel

    Schöner Cast zu einem wirklich tollen Spiel. Ich bin auch schon 20 Stunden drin und bin stellenweise doch sehr gefrustet. Der Fritz hat gemeint es wäre leichter wie Bloodborne und co…das kann ich nicht bestätigen. Mit Souls, Bloodborne oder Nioh hat ich nicht solche Probleme. Hab grad mit den Sicherheitsleuten zu schaffen die Kampfstäbe benutzen…mein lieber Scholli die machen mich fertig. Die haben ne richtig fiese Attacke die dich ohne große Ankündigung sofort killt wenn sie dich erwischt…..aaaaaaah hilfe, morgen probier ichs wieder

    Und noch was…keine Ahnung ob das mit dem zweiten Patch erst kam, mir ist es heute erst aufgefallen. Man kann Waffen als Favoriten markieren und mit dem linken Digikreuz durchschalten

Insert Moin © 2017