Das Episodenspiel The Lion’s Song vom österreichischen Indie-Studio MiPuMi Games erzählt die Geschichte vier sehr unterschiedlicher Menschen am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Eine Komponistin, ein Maler, eine Mathematikerin und eine geheimnisvolle vierte Person sind auf der Suche nach ihrer Inspiration. Zusammen mit unserem Gast Robert Glashüttner von FM4 hat Manu das komplett im Sepialook gehaltende Pixel-Adventure gespielt. Im Podcast schwärmen die beiden über das berührende und sehr persönlich erzählte, narrative Story-Adventure und was es auszeichnet.

Die erste Episode ist weiterhin kostenlos auf Steam spielbar, mehr zum Spiel lest ihr außerdem in Manus Testartikel für und bei der GameStar.

 

 

 

 

War for the Overworld ist in ungefähr das, was das leider frühzeitig eingestellte Dungeon Keeper 3 (vielleicht) hätte werden sollen. Zusammen mit unserem Gast Marcel Klapper (aka @keinereiner auf Discord) prüfen wir einige Jahre nach dem Release, ob sich aus dem einst katastrophal verbuggten Spiel inzwischen ein brauchbares Methadonprogramm für Menschen mit Dungeon-Keeper-Entzug entwickelt hat. Zumindest die zahlreichen Updates, Erweiterungen und riesigen Patch-Notes des ehemaligen Modteams und heutigen Entwicklern Subterranean Games deuten dies an.

Die finale Episode der dritten Season von The Walking Dead – A New Frontier mit dem Namen From the Gallows ist erschienen. Wir haben die letzte Folge der aktuellen Staffel zusammen mit Jan-Ole gespielt und ziehen unser Fazit. Was hat uns an dieser Episode im Besonderen gefallen oder auch gestört und wie hat sich die Geschichte über die letzten Folgen hin zum Ende entwickelt? Konnte Telltale unsere harsche Kritik aus Folge 4 wieder einfangen oder bleiben wir enttäuscht zurück?

Wie immer ist dies eine Spoiler-Folge, daher: Ihr wurdet gewarnt!

Spoilercast zu vierten Episode namens „Thicker Than Water“ der dritten Season von The Walking Dead – A New Frontier. Gemeinsam mit unserem Gast Jan-Ole analysieren und besprechen wir die letzte Episode vor dem Finale und – passend zum Muttertag – warum Clementine eine „natural born mother“ sein soll und was wir davon halten.

Wie in den Casts zu Telltale-Spielen üblich, reden wir ausführlich über die Ereignisse und spoilern Handlung, Charaktere und Twists. Vorwissen zu Season 1 und Season 2 sind im Grunde nicht nötig, aber sind hilfreich, da vor allem Clementines Geschichte stark Bezug nimmt und auch alte Bekannte auftauchen.