Vor kurzem sprachen Daniel und Manu über Vandals, einem Spiel über Streetart, das unter Mithilfe des TV-Senders Arte entstand. Auch das heutige Spiel Homo Machina wurde vom deutsch-französischen Kultursender mitfinanziert und gepublisht.
 
Das Puzzle-Game für iOS und Android wurde inspiriert von den Werken des Illustrators und Mediziners Fritz Kahn. Sein berühmtestes Werk „Der Mensch als Industriepalast“ hat maßgeblich die heutigen Info-Grafiken beeinflußt. Wie das Spiel dieses Thema umsetzt, besprechen Daniel und Manu heute im Podcast.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Mit Manticore: Galaxy on Fire bringt das deutsche Entwicklerstudio Fishlabs einen Ableger ihrer erfolgreichen Science-Fiction-Serie exklusiv für die Nintendo Switch. Die ersten Teile der Serie (Galaxy on Fire 1-3) sind als F2P-Spiele für Smartphones und Tablets erschienen. Ob die Portierung und die Umstellung des Bezahlmodells (Manticore erscheint für 20 Euro im Nintendo eShop) gelungen ist, erfahrt ihr im Podcast mit Micha und Manu, die sich auf Piratenjagd im Weltraum begeben haben.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Neu: Die „Schnupper-Pledge„. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält ab jetzt jeweils die erste Brunch- und News-Folge eines Monats bereits ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Das erste Monument Valley war für uns in Folge 979 ein echter Überraschungshit. Mit verträumter Optik und cleverer M.C.-Escher-Rätselmachnik avancierte der Titel des britischen Entwicklers Ustwo schnell zum Gehmeimtipp für Smartphones und Tablets. Drei Jahre später ist Monument Valley 2 da und von Geheimtipp kann wahrlich keine Rede mehr sein. Das Spiel wurde promiment auf Apples WWDC-Show auf der Bühne in Szene gesetzt.

Lilly hat den Vorgänger indes nie gespielt. Und Daniel fragt sich, ob die Macher an das Niveau des ersten Teils anknünpfen können. Können die Rätsel mit optischen Illusionen auch in Monument Valley 2 wieder verzaubern? Und wie sieht man das Spiel als Neuling, der vorher keine Berührungspunkte zur Serie hatte? Darüber sprechen Lilly und Daniel im Cast.

After The End – Forsaken Destiny ist eine Mischung aus Journey, Monument Valley (siehe IM979) und Lara Croft GO (siehe IM1380). Angesichts solch großer Vorbilder klingt das Mobilegames natürlich sehr spannend. Ob der Titel auf iOS- und Android-Systemen allerdings wirklich dieses Niveau erreicht, das klärt Daniel mit seinem heutigen Gast Julia.