Destiny

Neuer Rekord bei Insert Moin: Obwohl Destiny noch gar nicht erschienen ist, haben wir es bereits zweimal besprochen – zuletzt in Folge 1030. Der Hype-Train dampft also in Höchsttempo weiter. Freilich auch gut befeuert vom Entwickler Bungie selbst, der kurz nach eine Alpha eine Beta-Testphase nachschob, an der laut Eigenaussage des Studios 4,6 Mio. Spieler teilnahmen.

Drei davon waren Valentina (@Silbendrechsler), Herr Kaschke (@HerrKaschke) und Daniel, die sich praktischerweise auch gleich noch zum Podcasten zusammen eingefunden haben. Wie ihnen Destiny-Beta gefallen hat, welche Unterschiede zur Alpha bestanden und ob sich ihre Vorfreude auf den MMO-Shooter dadurch eher verstärkt oder abgeschwächt hat, klären sie im Podcast:

Geheime Aufnahmen von den Dreharbeiten zu diesem Podcast:

13892_700560709981408_2384507120148251194_n

(Foto mit unfreundlicher Genehmigung von Herrn Kaschke)

  • Manuel Fritsch

    Hyper, Hyper!

  • Nur um sicher zu gehen: Ist das Logo im Schritt Absicht oder ist euch einfach nicht aufgefallen, dass es wie ein Puller aussieht?

    • crazymic84

      Natürlich Absicht. Zufälle gibt’s nur im Märchen. :) Sieht doch super aus.

    • Sorry ist mir in Photoshop das Werkzeug ausgerutscht. Das es auch noch im Schritt von Valentina hängt ist auch so ein purer Zufall…

    • Obszönität entsteht ausschließlich im Auge des Betrachters.

    • w00tspiel

      Das betrachtende Auge entsteht ausschließlich durch Obszönität.

  • Tim

    Respect to the man in the ice-cream van!
    Ich hab Halo nie gespielt und finde, wohl genau deshalb, den multiplayer extrem ansprechend. Habe dafür das „SP “ Game vollständig liegen gelassen.

    Zur Synchro von Peter Dinklage. War eure Synchro denn deutsch oder englisch? Die Kritik bezog sich nämlich auf die lustlose englische Synchro. Für diese haben sie ihn angeblich ein weiteres Mal ins Tonstudio gesetzt. Die deutsche gefällt mir gut. Ist ja auch die wir aus Film und Fernsehen kennen.

  • Pingback: Zu Gast: IM1062 Destiny (Beta) bei Superlevel/Insert Moin | Planet of the Games()

  • Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Dienstag, 05.08.2014 | die Hörsuppe()

  • Ferusilma

    Gameplaytechnisch und grafikprachtisch zwar sehr ansehnlich, aber wie die gute Frau Valentina schon meinte, wirkt diese Spielwelt mit seiner uninnovativen Belanglosigkeit gegenüber einem Borderlands 2 doch sehr trocken, wie ein Alkoholiker ohne Alkohol oder ein Regenschirm an eben solchen Tagen.

    Mir fehlen Witz und Charm, Charaktere und Geschichten, der Speck auf den Rippen, ein lebendiges Universum, denn das Ganze scheint ein „Ego“ ohne Gesicht zu sein und auf den alleinstehenden „Shooter“ kann ich ehrlich gesagt vollkommen verzichten, denn da gibt es mit „Call of America“ und Co. schon reichlich (gute) Alternativen.

    Auch wenn mich Destiny im Vorfeld rein garnicht interessiert hat, war ich aufgrund des Marketinghypes und den enorm hohen Entwicklungskosten doch sehr erschrocken & enttäuscht darüber, dass die „Grenzgebiete“ von vor 2 Jahren in fast nahezu allen Punkten immer noch mehr Unterhaltung (und Herz) bieten können.

    Alleine die Storylosigkeit deines „Schicksals“ in einer doch sehr eingeschränkten, nicht offenen Pixelwelt, welche anscheinend krampfhaft versucht, dich mit der Rückkehr zum Orbit nach Hauptmissionen vom gemeinsamen Spielfluss & Spaß abzuhalten, ist schon sehr fragwürdig und lässt in puncto Design stark zu wünschen übrig.

    Destiny = Der overgehypte Schrott des Jahres! Ich habe mich bei einem Triple-A-Blockbuster-Titel schon seit Ewigkeiten nicht mehr so extrem gelangweilt und diese emotionslose, öde Peilsender-Nebenquest-Grütze hat mir dann doch sehr schnell den Rest gegeben!

    • Tim

      Destiny als den overgehypten Schrott zu bezeichnen würde ich wirklich nur dann verstehen wenn dich ein bungie verantwortlicher persönlich angespuckt hätte. Es ist deine Meinung aber die fühlt sich schon ein wenig übertrieben an. Destiny macht aktuell nicht viel neu und kann dafür auch zu recht kritisiert werden. Trotzdem ist es technisch und vom gameplay her, schon in der beta ein spitzen Produkt. zu schreien, bevor das Game überhaupt auf dem Markt ist, wirkt schon sehr übereifrig. Schau es dir doch vll mal an, wenn es dann wirklich da ist. Vll twitched Daniel dann mal ne runde. :)

    • Ferusilma

      Für mich persönlich ist es nun mal overhypter Schrott, da gute Technik sowie Gameplay, die ich ja bereits im ersten Satz positiv erwähnt hatte, für mich noch lange kein gutes Spiel ausmachen.

      Alleine dieses unglaublich schlecht minimalistische sowie generische Design, sei es nun bezüglich der Levels, Quests oder was auch immer – dagegen wirkt selbst der Singleplayerpart eines jeden Call of Dutys wie eine Offenbarung!

      Ich hab echt nichts gegen uninnovativen 08/15-Plunder, aber dann kann man es wenigstens gut verpacken und präsentieren – bei Destiny habe ich das Gefühl, dass man das ja noch nicht mal im Ansatz versucht hat.

      Destiny wandert bei mir auf jedenfall mit in die „Final Fantasy 13“-Schublade. Ich werds mir sogar extra kaufen, damit es da drin neben Lightning und Co. vergammeln kann!

    • Tim

      Ok! Dann kann ich dir Dark Souls ans Herz legen. Tolles Game und definitiv eine Zeit füllende, wenn auch spielerisch ganz andere Alternative! :)

  • Noch mal kurz wegen dem „Launch-Terror“: gibt es in Destiny denn einen Offline-Singleplayer? Oder ist es ein reiner Online-Shooter? Weil mit „Online-Zwang“ ist es natürlich schon ärgerlich, wenn der Hersteller die Spielbarkeit wegen Serverproblemen nicht gewährleisten kann. Ich glaube, dass es gerade Vorbestellern schwer fallen wird das ganze dann noch mit karnevalistisch-spaßiger Stimmung hinzunehmen :) Da bezahlt man (nicht gerade wenig) Geld im Voraus für ein Produkt, freut sich es endlich spielen zu können… und dann bekommen die Server es nicht gewuppt.

    Schöner Cast.
    Einen Hörer beibehalten ;)

  • Ahres

    Also 20 Dollar find ich etwas viel.

    Bei 5 Euro seh ich das vielleicht noch ein. Wenn man eine Vorstellung für ein Spiel macht dann wirkt sich sowas auch teilweise auf das bestellverhalten des Händlers aus. Und wenn ich als goodie für meine Vorstellung eine Code bekomme um eine beta vor anderen zu spielen odet eben ein Shirt oder sonstiges dann ist das ja einfach auch weil ich bereit bin mir das Spiel zu kaufen.

    So und in dem Fall das ich einfach nur an einer Beta teilnehmen will kann ich auch die paar Tage warten bis es eine Open Beta ist.

    Seid mir nicht böse wenn ich das so sage aber, mal abgesehen davon das 20 Dollar definitv übertrieben und geldmacherei sind, finde ich sollte dann bei Stornierung die Anzahlung beim Händler bleiben. 5 Euro sind da ok… Und ja ich komme aus dem Handel deswegen seh ich das aus zwei Seiten ;)

Insert Moin © 2017