Jüngst präsentierte Apple die neue Generation des Apple TV, die vierte Version der kleinen Set-Top-Box. Und die kann erstmals überhaupt auch Games abspielen. Das neue Apple TV bekommt einen AppStore, eine neue Fernbedienung mit Bewegungssensor und Touch-Pad und unterstützt 3rd-Party-Controller. Steigt der Konzern damit auch im Wohnzimmer ins Gaming-Geschäft ein und krempelt vielleicht es dort auch vollkommen um, so wie er das mit iPhone und iPad bereits fürs Mobile-Gaming gemacht hat?

Um über die Neuerungen, die Gaming-Kapazitäten und die Marktchancen des neuen Apple TV zu sprechen, hat sich Daniel Markus Schwerdtel von der GameStar und Alex vom iPhone-Blog eingeladen.
Markus’ Kolumne, die auch im Cast angesprochen wird: “Das neue Apple TV – Konsole im Schafspelz?“.

  • Orphois

    Schöne Hardware-Cast, ich liebe einfach Hardware-Casts :D

    Bin auch mal gespannt auf das neue Apple TV, auch wenn mich die Hardware an sich nicht so wirklich überzeugt. Sowohl der geringe Speicher, der fehlender USB-Anschluss (für Festplatten beispielsweise) und besonders (!) der Wegfall des optischen Audioausgangs stimmen mich nicht gerade positiv in Sachen Integration in mein Heimnetzwerk. Aber das hat ja weniger mit Spielen zu tun.

    Bezüglich der Spiele sehe ich das ähnlich, wie in eurem Cast erörtert. Eher (nettes) Nebenprodukt, als Hauptziel für Apple, aber durchaus mit Erfolgsaussichten in einem bestimmten Segment. Der App-Store wird generell einiges an Bewegung in Sachen Apple TV und Einsatzmöglichkeiten bringen, da bin ich mir sicher.

    Eine Frage am Rande an Markus Schwerdtel: Welchen AV-Receiver hast Du und kennst Du zufälligerweise einen mit zwei optischen Audioausgängen? Danke :)

    • Markus Schwerdtel

      Hi, ich habe einen schon etwas älteren Onkyo TX NR-414. Nicht absolut Highend, aber reicht.
      Zwei optische Ausgänge? Sorry, da kenne ich keinen, bin da aber auch nicht soooooo der Pro.
      Servus
      Markus

      • Orphois

        Danke Markus,
        passt schon :) Suche im Moment eine Möglichkeit ein Sonos System an Airplay anzubinden und da war eigentlich nur ein Apple TV (alt, mit optischem Anschluss) eine Möglichkeit oder halt das neue Apple TV (HDMI) zusammen mit einem AV-Receiver. Langsam wird aber der Platz rar unter dem TV.

  • Rob Bunt

    bei einer sache muss ich wiedersprechen : ein schlechtes oder im besten fall mittelmässiges spiel wird durch einen preis von 99 cent nicht spielbarer.
    und sind wir mal ganz ehrlich, die appstores sind voll von solchen “perlen”.

  • Christoph Preißer

    Daniel, was du in Minute 24:45 gewollt hast, macht ein Chromecast für 30 Euro. Dass Apple das nicht macht, wundert mich.

    Ich denke die Marktveränderung durch das Iphone lässt sich nicht auf das Wohnzimmer übertragen. Das Iphone ist ein persönliches, intimeres Gerät, wo auch der Non-Gamer mal ausprobiert, etwas zu Zocken – die Hürde von 99Cent ist halt niedrig genug. Vor allem haben aber auch “Gamer” ein Smartphone und das ist halt auch bei der berühmten Bushaltestelle dabei.

    Der “Nongamer” wird daheim im Wohnzimmer seine Zeit nicht mit Videospielen verbringen (im Gegensatz zur Zugfahrt). Der Gamer hat daheim aber selbstverständlich eine Konsole. Das mussten auch Ouya einsehen und ob FireTV mit Controller mehr Erfolg im Gamingsektor hat muss sich wohl auch noch zeigen.

    • Ich hatte Chromecast aber auch immer nur so verstanden, dass er dann eben dann vom Gerät streamt. Der Chromecast-Stick also für die iPad/iPhone nur als Ausgabe-Kanal (vgl. mit AirPlay) dient.
      Mir wäre es aber lieber, es würde dann als eigenes Gerät funktonieren. Habe das auf dem Apple TV mit Netflix mal ausprobiert. Das Problem war: Sobald jemand auf dem iPad was anderes gemacht, wurde auch die Netfix auf dem TV wieder unterbrochen.
      Aber vielleicht ist das mitterweile besser geworden. Muss ich nochmal ausprobieren.

      • Christoph Preißer

        Chromecast ist eigentlich schon immer dafür gemacht gewesen. Ipad A startet den Film, Iphone B drückt auf Pause, Ipad C kommt dazu, A und B gehen nach Hause, C schaut den Film fertig.
        Die jeweilige App dient bei allen Geräten im gleichen Netz nur als Fernbedienung. Die ganze “Arbeit” macht der Chromecast.

  • Peter

    Hm, alles was das Apple TV können wird, kann auch das Amazon FireTV. Inkl. Spiele die direkt darauf laufen. Es ist günstiger und man kann einen ( recht ordentlichen ) Controller direkt von Amazon dazu kaufen. Und es ist preiswerter.

    Was ist das spezielle Argument für Apple. Die ziehen hier nur mit der Konkurrenz gleich. Wäre schön gewesen, das auch mal zu erwähnen.

Insert Moin © 2015