Während der Erfinder der Ultima-Serie Richard „Lord British“ Garriot an einem spirituellen Nachfolger arbeitet kam EA zusammen mit Mythic Entertainment auf die Idee, dass man doch das gute alte Britannia auch mal auf die Jugend von heute mit ihren schicken Touch-Geräten loslassen könnte. Dazu habe ich mir einen dieser jungen Menschen in den Podcast geholt: Pascal aka Friedenspanzer von einem dieser ominösen Spieleblogs: NES is dead (Achtung Coder-Design!).

Angelehnt an Ultima IV und dessen Tarrot-Karten-Prinzip mit „moralischen Entscheidungen“ entstand nun Ultima Forever – Quest for th Avatar als F2P-Action-Adventure für Apples iOS-Geräte und zeigt eindrucksvoll, wie man eine Lizenz so richtig schön in den Sand setzen kann und jegliche Spielfreude durch ein perfides Bezahlmmodell zunichte macht. Schade.

Streit bei Insert Moin! „Kein Mensch braucht Shooter auf Touchgeräten“, sagt Daniel. „Aber mit der Steuerung von The Drowning funktioniert das doch gut“, erwidert Manu. Genau das war nämlich das erklärt Ziel des iOS-Spiels vom schwedischen Entwickler Scattered Entertainment: Mit einer neuartigen Form der Eingabe das Steuern von Ego-Shooter auch auf Smartphones und Tablets gut möglich zu machen.

The Drowning spielt in einer apokalyptischen Welt, in der Menschen von Öl aus dem Meer mit einer seltsamen Krankheit infiziert werden und so zu einer Art Zombie werden. Kann diese spannende Ausgangslage über die Differenzen bei Beurteilung der Steuerung hinwegretten? Und wie funktioniert die überhaupt im Detail? Darüber sprechen Manu und Daniel in dieser Folge.

Launch-Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=WJOeQ1bhngY

Manu und Daniel sprechen in dieser Folge über Breach & Clear. Ein Rundentaktik-Spiel für iOS von Mobile Publisher Gun.. Produziert wurde der Titel von Robert Bowling, der zuvor Creative Strategist beim Call-of-Duty-Entwickler Infinity Ward war.

In Breach & Clear befehligt man vier Soldaten einer Spezialeinheit beim Stürmen von Gebäuden. Wie für Rundentaktik üblich läuft das wahlweise in einer isometrischen oder senkrechten Draufsicht. Funktioniert das auf iPhone oder iPad und gibt’s in Freiburg wirklich Terroristen? Manu und Daniel sprechen im Podcast darüber.

Launch-Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=CCKqdXBD778

Im All hört dich niemand podcasten!

Rymdkapsel ist das erste kommerzielle Spiel des schwedischen Gamejam-Veteranen Martin Grapefrukt Jonasson. Sein Spiel, welches zu erst auf der PS VITA erschien, ist nun für iOS und Android erhältlich. Aus diesem Grund habe ich mir Christian hessi Hessmann und Dominik Monkeydom Wagner eingeladen, um über dieses kleine, verträumte, minimalistische SciFi-Kleinod zu sprechen.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=dGpLrV_oSY8

Es herrscht wahrlich kein Mangel an Tower-Defense-Spielen auf mobilen Spiel-Geräten. Einer unserer Favoriten war und ist Kingdom Rush vom Ironhide Game Studio. Die charmante Superlevelistin Jagoda ist heute unser Gast und sie erklärt mir heute, was sich im direkten Nachfolger Kingdom Rush: Frontiers so getan hat und warum sich ihrer Meinung nach der Kauf lohnt.

Die im Podcast angesprochene „Urversion“ könnt ihr kostenlos auf Kongregate ausprobieren.

PS: Nach der Aufnahme des Podcasts ist noch ein Update zu Frontiers erschienen. Jagoda war so nett, noch ein paar Worte dazu zu schreiben:

Wer schon immer mal einem Leviathan persönlich einen Pfeil in seine Tentakel rammen wollte, dem sei das am 1.8.2013 erschienene Update zu Kingdom Rush: Frontiers ans Herz gelegt. Ironhide Game Studio beglückt uns hier mit einer neuen Minikampagne, bestehend aus insgesamt drei Leveln, sechs maritim angehauchten Gegnertypen und natürlich einigen neuen Achievements. 15 Sternchen gilt es in den schweißtreibend schweren Missionen zu ergattern. Möglicherweise können die zwei neuen Heldentypen aus dem Ingame-Shop ein wenig weiterhelfen, um dem Leviathan am Ende zu zeigen, wer hier das Baströckchen an hat!


Jordan Weisman, Macher des ersten Shadowruns Videospiels für das SNES, startete im April letzten Jahres wie so viele alte Spieldesigner vor ihm eine Kickstarter-Kampagne, um sein altes Spiel neu aufzulegen. Shadowrun Returns hat $1,836,447 eingesammelt (von gefragten 400.000) und ist nun fertig und ausgeliefert. Zusammen mit Björn (Streetname Agitpopblog) haben wir uns das rundenbasierte und isometrische 2D-Rollenspiel angeschaut und schildern unsere Eindrücke und Erfahrungen mit dem Trip ins dreckige Seattle des Jahres 2050.

Und hier ein paar Infos zur angekündigten Berlin-Erweiterung im Steam-Forum:

„Berlin will be more open with far more side quests“

Deus Ex: The Fall möchte ein vollwertiger Ableger des großartigen Schleich-SciFi-Titels Deus Ex: Human Revolution für die iOS-Plattformen sein. Ob dieses große Ziel gelingt und was der Handheld-Titel richtig und weniger gut macht erfahrt ihr im heutigen Podcast mit Daniel, Manu und als Gast der sympathische famose Herr Kaschke. (Bekannt aus Funk und Fernsehen)


It’s about time! – so heißt nicht nur der neueste Ableger, bzw. direkte Nachfolger der „Plants vs. Zombies„-Reihe, sondern beschreibt auch die Tatsache, dass Fabian Döhla, seines Zeichnes PR-Manager bei SEGA, heute endlich zu Gast im Podcast ist. Als partner in crime wird er unterstützt von Alex Olma vom iPhoneblog.de, denn es geht um Sinn und Unsinn in EAs neuer Free2Play-Offensive bei PopCap Games.

Ob das neue Business-Modell uns aller Lieblingsspiel PvZ zerstört hat oder vielleicht sogar wie Kraftdünger bestärkt, erfahrt ihr im Podcast.

 

Der Name Colin McRae steht unter Gamern bis heute für knallharten Rally-Sport. Kein Schnickschnack wie bei DiRT 3, nur sprotzende Motoren, spritzender Dreck und der Kampf allein gegen die Uhr, immer mit der Stimme des Beifahrers im Ohr. Daher herrschte bei Daniel und seinem heutigem Gast Michael (@Avavii) von Golem.de große Freude, als sie erfuhren, dass Entwickler Codemasters ein klassisches Colin McRae Rally für iOS veröffentlicht.

Weil die mobile Version für Apple-Geräte zudem auch noch auf Colin McRae Rally 2.0 aus dem Jahr 2000 basieren sollte, das bis heute vielen Fans als der beste Serienteil gilt, muss die Neuauflage doch sowieso ein Pflichtkauf sein. Warum Colin McRae Rally iOS echten Rally-Fans zwar Appetit macht, sie aber dann doch irgendwie nicht gan befriedigt, klären wir im Podcast.

The return of the Baron! The Walking Dead war eines unserer Lieblingsspiele aus dem letzten Jahr und mit Vorfreude erwarten wir die Fortführung der Geschichte um Clementine in Telltales The Walking Dead-Serie. Bis es so weit ist, werden noch ein paar Wochen ins Land ziehen, aber am letzten Freitag erschien als Appetit-Anreger eine Sonderfolge namens „400 Days“ als DLC. Die Episode erzählt die Geschichte von fünf bisher unbekannten Charakteren über einen Zeitraum von 400 Tagen. Ob und wie die Geschehnisse dieser Folge sich auf die erste Staffel oder kommende bezieht und ob sich der ca. 2-Stündige Ausflug lohnt, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Hinweis: Wir werden Spoilern! Aber im Podcast erneut darauf hinweisen, ab wann wir über die Story sprechen. Der Anfang ist also unkritisch. Idealerweise hört ihr den Podcast aber einfach nach dem Spielen.