Daniel Martin Feige nähert sich in seinem Buch Computerspiele – Eine Ästhetik dem Phänomen Games aus philosophischer Richtung. Was definiert überhaupt ein Computerspiel, was macht seine Ästhetik aus und sind Spiele jetzt Kunst oder nicht?

Daniel und sein Gast Rudolf haben das Buch gelesen, kommen aber zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen darüber. Warum, erklären sie im Podcast.

Insert Moin © 2017