Flüchtlinge machen eine schwere Zeit durch. Gerade für Kinder ist der Wegfall von einem zuverlässigen Bildungssystem ein großes Problem. Wie sollen sie Sprachen und Mathematik lernen, wenn sie ständig von einem Ort zum anderen Reisen und ihre Eltern zu sehr damit beschäftigt sind sich in einer fremden Welt zurechtzufinden? Einen Lösungsansatz haben Video Games Without Borders gemeinsam mit dem Cologne Games Lab entworfen: Das mobile Lernspiel Antura and the Letters – عنتورة والحروف. Dort werden den Kindern die Grundlagen der arabischen Sprache beigebracht und die App ist dazu geeignet unterwegs nur für ein paar Minuten zu spielen. Bei Erfolg der App wird das Konzept auch auf andere Sprachen ausgeweitet.

Micha hat die beiden Entwickler Emmanuel Guardiola und Bahjat Moura eingeladen, um über das Projekt und die Hintergründe zu sprechen.

Das Interview ist auf Englisch. Wer Lust hat das Spiel auszuprobieren, findet es kostenlos im AppStore oder im Google Playstore.

Insert Moin © 2017