Auf der Microsoft-Pressekonferenz der E3 2017 stellte das Unternehmen wie angekündigt das neueste Mitglied der »Xbox One Familie« vor, die Xbox One X, die „echtes“ 4K verspricht. Das Gerät erscheint am 7. November 2017 für 499 Euro. Daniel und Manu haben sich die Präsentation angeschaut und besprechen, wie sie Microsofts Angriff auf die Sony-Vorherrschaft im Konsolenmarkt bewerten, was die Xbox One X abseits mehr Grafikleistung können soll und welche Spiele für das Gerät erscheinen werden.

  • Peter

    Ich kann ein Forza 7, ein Sea of Thieves, ein Crackdown 3 auf einer PS4 spielen? Interesant.

    • Manuspielt

      Nein, behaupten wir auch nicht. Aber außer Forza 7 birgt keiner der (wirklich wenigen) exklusiven Spiele eine starke Sogwirkung, wie man das im Zuge einer Konsolenankündigung eigentlich erwartet, oder? Klar, Switch hatte nur Zelda, aber Switch hatte immerhin ein Zelda.

      • Peter

        Hab ich jetzt auf der PS4 auch nicht gespürt.
        Lediglich Uncharted 4, hat mich mega fasziniert vorab, aber das eigentliche Spiel ist dann doch sehr flach geblieben.

  • Peter

    Welches Alleinstellungsmerkmal hat denn die PS4 Pro? Ist genau so ein sinnvolles oder nicht sinnvolles Gerät.

    • Manuspielt

      ja, sagen wir ja auch im PS4 Pro Cast. Braucht (eigentlich) niemand, ist halt nice to have. Und schaue ich mir beide Geräte nur von der HARDWARE und der möglichen Leistung an, dann ist die Xbox One X klar die bessere Konsole.

    • Peter Strabow

      PSVR profitiert stark von der Mehrleistung der PS4 Pro. Und 99€ waren echt ein super Deal. Eine externe Festplatte wäre auch nicht so viel günstiger gewesen und jetzt hab ich 1 TB Speicher statt 500 GB.

      • Peter

        Absolut! Ich hätte auch auf jeden Fall aufgerüstet. So, wie ich es jetzt auch mit der X machen werde.

  • Peter

    Finde diese Negativstimmung der Xbox gegenüber einfach nur nervig. Ständig dieses Vergleichen. Dann soll man sich halt eine PS4 kaufen wenn man damit so glücklich ist.

    • Manuspielt

      darum geht es doch gar nicht. Wir analysieren, was auf der PK gezeigt wurde und was das „Kundenversprechen“ ist für die Xbox One X und wer die Zielgruppe ist. Wir haben keine negative Grundstimmung als Journalisten gegenüber einer Konsole oder einer Firma. Wir wollen einordnen und in Kontext setzen.

      • Peter

        Das ist halt alles sehr subjektiv, klar. Ich persönlich bin sehr viel positiver als ihr in diesem Fall. Und damit bin ich garantiert nicht allein. Ist halt meine grundlegende Beobachtung hier immer bei MS Themen. „Kann ich auch auf meiner PS4 spielen.“ Ja, klar, aber halt auch eben auf meiner Xbox One S und X. Immer diese Grundannahme jeder hat eine PS4 und zieht diese vor, versteh ich halt einfach nicht. Ich wette nach der Sony PK mit all seinen eingekauften „Content-Exklusiv-Titeln“ (zum Glück ist MS aus diesem dreckigen Geschäft größtenteils ausgestiegen) wird kein „kann ich ja auch auf meiner Xbox spielen.“ fallen.

  • Peter

    Und zu WieAhr: Hat Microsoft schon vor einiger Zeit angekündigt, dass das irgendwie auf die Xbox kommt, aber noch nicht bereit für die breite Öffentlichkeit ist. Also abwarten und Tee trinken.

    • Manuspielt

      wenn man das nicht auf dem großen Launch-Event der Konsole zeigt, nicht mal ANDEUTET, dann ist das für mich kein sehr zuversichtliches Zeichen, dass das überhaupt noch kommt. Ich mein… dieser Event sollte zeigen, was alles möglich ist, auch in Zukunft. Warum dann diese Zurückhaltung? Bethesda hat nur wenige Stunden danach Fallout 4 VR und Doom VR gezeigt – für PC, das wäre ein möglicher Knaller gewesen, wenn Fallout 4 VR nur für Xbox One X erschienen wäre zum Beispiel und der PSVR zeigt, wie schwach sie ist? Nur mal so ein Beispiel.

      Und Apropos Versprechen in die Zukunft: Was kann die Xbox One X aus Spielen rauskitzeln, was keine andere Konsole kann? Dazu wurde nichts gesagt. Nada. Schade.

      • Peter

        MS verteilt die Aufmerksamkeit immer über mehrere Events/Zeitpunkte. Warum direkt alle Karten auf den Tisch legen, wenn es noch einige Monate Zeit hat und die Konsole auch in Zukunft immer mal wieder interessant gemacht werden soll. Zumal VR als Zugpferd immer noch nicht so wirklich angekommen ist. MS hat schon vieles überstürzt.

      • Manuspielt

        jo, kann man schon so machen, klar. Mal sehen. Halt schwierig mit angezogener Handbremes Gas geben zu wollen, find ich.

      • Peter

        Hehe, kann man so sehen. Ich sehe es eher wie hochschalten ;). Im ersten Gang auf 300 Beschleunigen ist nicht so simpel^^.

      • InpureD

        Zu der VR Diskussion: http://www.bbc.com/news/av/technology-40244066/e3-2017-where-s-the-vr-on-xbox-one-x

        Es wird also kein VR auf der One geben. Weder S, noch X. Ein ziemlicher Tiefschlag nach den vorherigen Andeutungen.

        Alles in allem für mich kein Grund aktuell eine OneX zu kaufen.

      • Peter

        Ich kann als jemand, dem VR vollkommen egal ist super drüber hinwegsehen, ja. Viel mehr schaue ich auf die Mixed Reality Sachen die da so kommen mögen.

        Dann halt nicht. Ist doch vollkommen okay, keine Xbox zu kaufen.

      • InpureD

        Ja, dann ist doch toll, dass die Konsole perfekt für dich ist :) Trotzdem ist das im Allgemeinen wieder kein Grund mehr für die X…

        Aber scheinbar stört es dich, wenn andere das anders sehen… Bestell dir die X und genieß sie und fertig. Du musst doch keinen Wert darauf legen, was andere sagen, oder?

      • Peter

        Ist auch vollkommen okay, dass du keine Xbox kaufst, aber dann rede sie doch anderen Leuten nicht madig.

      • InpureD

        Ich brauche auch keine kaufen, weil ich bereits eine besitze… und madig habe ich niemandem irgendwas gemacht. Aber ich muss auch nicht irgendwas ohne richtige Argumente verteidigen ;)

  • Wurstwasser23

    Da hat Microsoft eine echt tolle PK abgeliefert. Super viele Spiele, viel Gameplay und kein Marketing-bla-bla. Und eine fette Konsole. Wird sehr schwer, das noch zu toppen.

  • Lee Woo

    Verstehe nicht, wie man dieser PK etwas grundsätzlich Positives abgewinnen kann. Fand auch, dass Microsoft schwach war und die PK schlecht strukturiert hat. Das console launch exclusive ist absolut lächerlich und ging mir gehörig auf die Nerven. Solches Wischiwaschimarketingblabla braucht man nicht, wenn man sonst abliefern kann. Und wie kann man solche Produkte wie Code Vein abfertigen, indem man sie ohne Kommentar zwischen tausend anderen Trailern zeigt? Beste PK bisher war die von Bethesda, wenn auch der Leaks wegen leider nicht mehr überraschend. Warte schon gespannt auf euren Cast dazu! :)

    • Peter

      Absolute Geschmacksache. Es gibt keine wissenschaftlichen Maßstäbe für eine „gute PK“. Dieses ständige gegeneinander abwiegen ist eh so bescheuert. „XY GEWINNT DIE E3“. Wat?!

      • Lee Woo

        Ich kenne auch keine Gewinner. Aber man sieht, wer (sich) besser verkauft. Ubisoft war jetzt z.B. sehr gut!

      • Oliver Kitzing

        Na ja, sorry, ich hab selber auch eine One neben den anderen Konsolen, und es ist nun mal Fakt, sie haben wenig gezeigt was einen hibbelig auf die One X werden lässt.

        Forza 7 ist schön, aber da haben halt noch Sachen gefehlt wie ein neues Halo oder irgendwas anderes, was so richtig „in your face“ geht.. es geht nun mal bei der E3 um Hype Generierung.

        Stattdessen wurden viele (tolle) Indie-Projekte gezeigt die locker auf der „alten“ One laufen können, ich weiß gar nicht wie viele Low-Poly-Artworks alleine ich gesehen habe in der Präsentation. Das ist nix schlechtes, aber das ist nunmal auch nix wozu es die One X oder eine vergleichbare Hardware braucht..

        Ich nehme an, Microsoft weiß auch genau um die eigene Schwäche zum jetzigen Zeitpunkt, aber irgendwie können sie da wohl kurzfristig nix tun, sie haben wohl definitiv Probleme mit den Inhouse-Studios, alleine schon die Kreativität bei der „Exclusive“ Formulierung die einem laufend entgegengeschleudert wurde ist Zeichen Ihrer Not….

      • Peter

        Crackdown 3, Sea of Thieves, Ori 2, Forza 7, State of Decay, Cuphead, Super Lucky’s Tale. Stimmt. Gar nix.

        Und zu „Konsolen-exklusiv zum launch“: Ist doch eine sehr präzise Bezeichnung und ist garantiert kein Versuch irgendwas zu verschleiern.

      • Peter Strabow

        Lucky’s Tale hat einen Metacritic-Score von 64. Ori 2, State of Decay 2 und Cuphead wird es auch bei Steam geben. Bleiben noch das siebte Forza (Gähn) und Crackdown 3, bei dem der Entwickler letztes Jahr abgesprungen ist und jetzt Sumo Digital die Eisen aus dem Feuer holen darf. Verglichen damit war das Exklusiv-Lineup während der Xbox-360-Jahre herausragend.

        Hoffentlich hat Microsoft schon den Großteil der Ressourcen auf den Nachfolger der Xbox One verlagert. In dieser Gen ist der Zug abgefahren, daran wird auch die Xbox One X nichts ändern.

      • Peter

        :D Metacritic als Grundlage. Großartig.
        Und weils die Spiele auch auf Steam geben wird muss ich mir keine Xbox kaufen? Und wenn ich keinen PC hab oder will?

      • Lee Woo

        Viele verstehen nicht, dass sich die Xbox One besser / schneller verkauft als die Xbox 360. Alle haben das Gefühl, Microsoft habe „verloren“, mache ein schlechtes Geschäft. Aber das wirkt nur so, weil die PS4 so abartig erfolgreich ist. Die Xbox One ist m.M.n. ein grosser Erfolg. Ich mag sie nicht, zumal der Controller schlechter ist als derjenige der 360 und alles so umständlich geworden ist. Aber sie bringt eine Menge Geld rein.

      • Peter

        Absolut. Es kann mir als (Single-)Player vollkommen egal sein, ob eine Konsole ein schlechtes Geschäft ist. Wenn ich merke, es kommt keine Unterstützung von anderen Firmen mehr, dann wende ich mich halt einer anderen Spielekonsole zu. Ist dann zwar schade um ein Paar Marken, aber es ist ja immer noch eine Firma und nicht mein linker Arm, den ich wirklich brauche. Das geht mir halt so auf den Sack.

      • Peter Strabow

        Die Xbox 360 hat sich ab 2007 besser als die Xbox One verkauft. Letztere hatte nur einen besseren Start, weil die Leute nach neuer Hardware gelechzt haben, während die 360 ihrer Zeit etwas voraus war mit dem Fokus auf High-Definition-TVs, die 2005 noch nicht in jedem Haushalt standen.

      • Oliver Kitzing

        „Crackdown 3, Sea of Thieves, Ori 2, Forza 7, State of Decay, Cuphead, Super Lucky’s Tale. Stimmt. Gar nix.“

        Hä? Sorry, aber bis auf Forza 7 (und vielleicht Crackdown 3, und selbst da bin ich mir noch nicht sicher) ist doch nix davon was irgendwie speziell die Leistung der X braucht und mit Hinblick auf diese auch entwickelt wurde. Es sei denn die 4K Ausgabe, aber das kann man dann für jeden Titel in Anspruch nehmen.

  • DocMoody

    Ich will mich hier lieber nicht zu Microsofts Leistung und dem Etikettenschwindel äußern, um den lieber Microsoft Peter hier nicht noch mehr zu nerven. ;)

    Ich fand es nur schade, dass ihr so gut wie gar nicht auf die kleinen, feinen Spiele eingegangen seid.

    Zum einen @Daniel: Annapurna Interactive. Und die haben The Artful Escape und Ashen gezeigt.
    Aber auch Spiele wie The Last Night oder Unruly Heroes waren optisch sehr interssant. Hätte dazu gerne eure ein, zwei Sätze gehört.

    Ansonsten aber danke für die Podcasts zu den PKs, die Mühe lohnt sich!

    • Peter

      So so.

      Zu den anderen Punkten: stimmt natürlich absolut. Komplett übergangen die tollen kleinen Spiele. Vermutlich, weil man sie eh „auch auf der PS4 spielen kann“.

      • Manuspielt

        nein, nicht übergangen, aber war halt wirklich SEHR hektisch der Indie-Block. Mehr als „ui, The Last Night sieht ja geil aus“ war da bisher kaum drin. Wer uns kennt weiß ja, dass wir vor allem das id@xbox-Programm sehr mögen (ORI!) und Indies bei uns eh eine große Rolle spielen. Aber im Kontext einer neuen Konsolen-Hardware war das jetzt mein Main-Fokus für den Cast, nein.

  • Peter Strabow

    Wie erwartet, auch auf der Xbox One X ist alles 4K, was einen 4K-Framebuffer hat:

    „A game has a 2160p frame buffer output. That includes Native 4K, Checkerboarding, and Dynamic Resolution.“

    https://news.xbox.com/2017/06/11/new-packaging-icons-xbox/

    • Peter

      Ja und? Wurde doch auch immer gesagt, wenns nativ 4K ist.

    • Peter

      Okay, sorry. Verstanden was du meinst. Ja, man hätte noch ein „native 4K“ Icon machen können. Aber wirklich den Unterschied merken wird doch eh niemand.

  • Peter

    Hehe, alle Antworten hier unterstreichen doch hier meine These der ständigen Negativstimmung.
    Dann ignoriert die Xbox doch einfach, seid glücklich mit euerer PS4 und gut ist. Und wer einen PC hat und dort Forza 7 spielen kann: Ja, wie geil! Viel Spass! Wird ein topp Titel! Dann kauft halt keine Xbox, kein Problem. Und wer sich eine kauft oder mal was positives sagt, der muss ja nicht immer gleich niedergeschrieben werden mit „hat keine Exkluisivspiele, ect.“ Ja, wenns den jenigen nicht gestört hat, dann ist das doch okay. Es wird immer genug zu spielen geben. Hatte in all meiner Xbox One Zeit noch nie das Problem nichts zu spielen zu haben im Gegenteil. Und es ist mir echt vollkommen egal, ob es einen Multititel auf einer anderen Konsole auch gibt und ob er da besser aussieht, ich hab ja keinen Vergleich.

    Wir sind doch alle Spieler. Spielen wir halt. Ist doch vollkommen latten wo. Microsoft hat das verstanden. Ein Minecraft Plattformübergreifend überall? Geil! Nintendo hat das verstanden und öffnet sich auch immer mehr. Nur Sony sitzt auf seinem hohen Ross und will nicht mitspielen. Tja, dann halt nicht. Ich mag das neue, offenere Microsoft sehr und wenn sie wirklich die Xbox Plattform einstellen werden oder pleite gehen sollten, dann geh ich halt auf eine andere Plattform. Ist ja letztendlich auch nur eine Spieleplattform. Mir gefällt halt der Controller am Besten, das OS und die generelle Plattform der Xbox.

    Lasst uns spielen!

    • InpureD

      Mir kommt es eher so vor, als hättest du ein Problem mit Sony und kommst nicht damit klar, dass MS eben von vielen als negativ betrachtet wird. Weil schließlich warst du derjenige, der direkt angegriffen hat, weil mal jemand etwas Negatives gesagt hat. Das bezieht sich auf deinen Satz: „Und wer sich eine kauft oder mal was positives sagt, der muss ja nicht
      immer gleich niedergeschrieben werden mit „hat keine Exkluisivspiele,
      ect.““

      • Peter

        Ich hab ein Problem mit zu wenig Neutralität und, lass doch einfach jeden machen was er will. Aber das ist ja das generelle Problem im Netz … und es tut mir Leid, dass ich mich jetzt hier so auskippe.

      • InpureD

        Es gibt gar kein Problem im Netz. Die PK von MS war halt scheiße und hat nicht die Erwartungen erfüllt einiger Leute. Ebenso scheinbar nicht die des IM Teams… aber wenn sie deine Erwartungen erfüllt hat, ist das doch eine tolle Sache. Nur man muss doch nicht gleich so abgehen.

        Und natürlich wertet man das Gesehene. Und das Gesehene war halt nicht überraschend…

        Nüchtern betrachtet war die PK eben daneben. Liegt aber ähnlich wie bei Sony vergangenes Jahr, man kann eben die technischen Vorteile nicht so einfach rüberbringen.

        Bezüglich der Spiele: Naja… lassen wir das, da es der Rede nicht wert ist.

      • Peter

        Was für ein Quatsch.

      • InpureD

        Oder Ansichtssache eines nicht auf eine Plattform fokussierten Spielers ;)

  • Lee Woo

    Ich verstehe sowieso nicht, warum Peter hier so im Verteidigungsmodus ist. Ist doch alles wunderbar ^^ Sony war auch scheisse, spricht aber immer noch ein grösseres Publikum an.

    • Peter

      Sorry, fällt mir in den Casts halt immer mal wieder auf :D.

  • awek

    Irgendwas mit neuer Konsole, vielen Ks und Terraflopsen … Ich hör nur Blood Bowl im Nebensatz!
    Preiset Nuffle!

  • Da habt ihr in der Folge ja ganz schön gejammert. Sicher 30-40 Minuten der Folge wurde nur bemängelt, dass ja nichts exklusiv ist. Das ganze sollte man mal positiv sehen. Ich mein, ich kann ja verstehen, dass man versucht eine Ausrede zu finden, wieso man sich eine XBox kaufen muss, aka „Dann muss ich den Porsche wohl kaufen, mein aktuelles Auto hat eh einen Platten“, aber ganz grundsätzlich halte ich fehlende Exklusivität für eine gute Sache. Ich kann natürlich auch verstehen, wieso Spiele, die „inhouse“ produziert werden, exklusiv sind. Und auch Exklusivität für bestimmte Features (zumindest bei alten Konsolen, die solche hatten) ist nachvollziehbar. Aber dieses ganze Eingekaufe der Exklusivität der Exklusivität wegen musste doch aufhören, zumal technisch ja eh kaum ein Unterschied zwischen den Konsolen besteht, und dieser zukünftig noch geringer werden wird, jetzt wo doch schon seit über 10 Jahren ein starkes „diminishing returns“ der Grafik eingesetzt hat.
    Von daher gibt’s von mir auch ein Thumbs Up für Microsoft.

    • Microsoft selber versprach zu Beginn der Show vollmundig „22 Exklusives“. Und wenn sie so eine Aussage treffen, dann müssen sie sich daran messen lassen. Und bei Tageslicht betrachtet, blieb von dieser Versprechung eben nicht mehr viel übrig.

      Ich bin auch kein Fan von exklusiven Spielen. Aber Fakt ist nunmal, dass die Xbox One X im Markt gegen eine PS4 Pro antreten muss, denn beide Geräte sind sich recht ähnlich. Und dann braucht Microsoft für Konsumenten eben gute Argumente, warum man 100 Euro mehr ausgeben sollte. Sony hingegen kann bequem auf eine Handvoll tolle Exklusives (Uncharted, Horizon, Persona 5, Last Guardian) verweisen und bietet obendrein die Option für Playstation VR.

      Das ist also kein Gejammer von uns, sondern wir versuchen – so weit das möglich ist – sachlich zu analysieren, wie Chancen der Konsole stehen.

Insert Moin © 2017