IM2018: Le Brunch – Alternative Controller

29. September 2017

Der Controller mit zwei Analogsticks, vier Triggern, vier Buttons und einem Digipad setzte sich weitestgehend als das Standard-Eingabegerät für Games durch – zumindest in der Welt der Konsolen. Doch in der Geschichte der Videospiele gab und gibt es allerhand andere Möglichkeiten, das Geschehen auf dem Bildschirm zu steuern: Von Skateboards, Gitarren und Mikrophonen über Mech-Cockpits, Tanzmatten oder Zeichentablets.

Mit den Gästen Sebo und Michael unternehmen wir eine launige Reise durch die vielfältige und kuriose Welt der alternativen Controller (ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Wer hatte Samba-Maracas für die Dreamcast, warum konnte man in Seaman mit Leonard Nimoy plaudern und wieso wollten Party-Gäste auf der PlayStation 2 unbedingt nackt in den Krieg? Diese wichtigen Fragen klären Sebo, Michael und Daniel.

Hinweis: Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Für nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr das „Full Breakfast“, d.h. Zugriff auf alle Folgen von Montag-Samstag. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Insert Moin © 2017