IM2014: Another Lost Phone: Laura’s Story

25. September 2017

Another Lost Phone: Laura’s Story ist das zweite Spiel der Lost-Phone-Serie des französischen Entwicklertrios Accidental Queens. Auch diesmal werden wir als Spielende in die fiktive Situation geworfen, dass wir ein verlassenes Smartphone finden und herausfinden wollen, wem das Telefon gehört. Diesmal geht es um Laura und ihre ganz persönliche Geschichte. Wie auch im Vorgängerspiel schafft es das Spiel, gesellschaftskritische Themen elegant in einen spielerischen Adventure-Puzzler anzusprechen, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu kommen.

Zusammen mit Wibke vom Indie-Blog Lost Levels besprechen wir das Spiel, das für Android- und IOS-Geräte (aber auch PC, Mac & Linux) verfügbar ist. Den Cast zum ersten Spiel findet ihr unter Folge IM1818: A Normal Lost Phone. Auch hier ist der Podcast in zwei Teile aufgeteilt, da wir nach einer Warnung über Story und Charaktere im angehängten Spoilerpart reden. Nachschlag inklusive :)

Hinweis: Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Für nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr das „Full Breakfast“, d.h. Zugriff auf alle Folgen von Montag-Samstag. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

  • Kleine Korrektur: Ich nenne diese Art von Spielen „Virtual Device Games“ (nicht „Device Games“ wie Manu sagt). Zudem hat den Begriff Xalloc aus dem Discord erfunden, ich habe seine Bezeichnung nur begeistert übernommen. 😉

    Übrigens unterscheide ich mittlerweile zwischen Virtual Device Games wie Sara Is Missing, Her Story und Cibele und Messenger-Spiele wie Lifeline, The Parallax und Emily Is Away. Beide Arten von Spielen spielen damit, dass sie virtuelle Formen ihres Nutzungsmediums sind, funktionieren aber im Kern anders (Gerät durchsuchen vs. Nachrichten schreiben).

    • sofakissen

      Ich bleibe bei „Phonelike“ und kämpfe weiter für einen weniger technischen Genrebegriff!

Insert Moin © 2017