Daniel, Micha und Manu diskutieren in der vollen Dreier-Runde über Dead Space 3 von Visceral Games. Wie es sich von den beiden Vorgängern unterscheidet, was es mit der Aufregung um den Bezahl-Content auf sich hat und ob es denn ÜBERHAUPT NOCH GRUSELIG ist, erfahrt ihr im Podcast.

  • Pingback: Vorhersage Montag, 11.02.2013 | die Hörsuppe()

  • judas3000

    na, jetzt müßt Ihr aber auch mal den Trant einladen.

  • GingerGraveCat

    Habe den Podcast noch nicht gehört und bin sehr gespannt auf eure Meinung. Ich haben Dead Space 1, 2 und Extraction gespielt. Der erste Teil ist gut und der zweite war sogar noch besser. Die Erwartungen an den dritten Teil waren somit hoch. Leider wurde ich enttäuscht. Grafik und Sound sind auf gewohnt hohem Niveau. Alle Neuerungen hingegen sind ein Griff ins Klo. Der Kampf gegen die menschlichen Soldaten zum Beispiel. Das Spiel wird plötzlich zum Covershooter und die Steuerung ist darauf überhaupt nicht ausgelegt. Es fühlt sich so falsch an. Das neue Waffenbastelsystem hätte man sich schenken können. Bis man was sinnvolles zusammenbauen kann, dauert es ewig, da die
    Ressourcen immer zu knapp sind. Dies wurde mit Sicherheit so gemacht, damit der Anreiz höher ist, dafür Geld zu bezahlen. Hat man zum Ende des Spiels genug Material zusammen, kommt gefühlt immer nur Mist beim Basteln raus. Mein Plasmacutter + Revolver Mix ist einfach durch nichts zu ersetzen. Am meisten gernevt hat mich aber das Backtracking. Viele Orte muss man mehrmals durchlaufen. Das Spiel wird dadurch ordentlich lang, aber auch langweilig. Trotz aller Kritik hatte ich durchaus Spaß mit dem Spiel. Ein zweites Mal werde ich den Titel allerdings nicht anfangen. Da spiele ich lieber zum dritten Mal Dead Space 2. Das hat in meinen Augen alles richtig gemacht.

    Gruß
    Andi vom GamerWG Podcast

  • Alliser

    Herzlich willkommen zur bislang besten Ausgabe des Jahres. :)

    Wann wart ihr alle drei eigentlich zuletzt in einem Cast vereint? Also, neben den Jahres-Ausgaben. Ich fand es nämlich sehr angenehm in der Gesprächsatmosphäre dieser Ausgabe. Man merkte, daß die drei Teilnehmer sich kennen und vertraut sind und es nicht diesen Angstrespektscheu-Faktor hat, den man mitunter in den regulären Folgen bemerkt.

    War das Zufall, daß ihr wegen des für euch alle interessantem DS3 zusammengekommen seid oder wäre es vielleicht sogar möglich, daß ihr mehr oder minder regelmäßig einen Titel gemeinsam castet?

  • GingerGraveCat

    Nachdem ich den Podcast gehört habe, noch zwei kleine Ergänzungen:

    Die Welt (Eisplanet und der Raumschifffriedhof) ist super gestalltet. Die Atmosphäre ist immer noch klasse.

    Und dem Manu muss ich recht geben, dass Normal zu leicht ist. Ich musste Healthpacks verkaufen, weil ich nicht wusste wohin damit.

  • Alliser

    Vergessene, morgendliche Podcast-Meinung: Manu hat anscheinend die Reste von Barry White gefrühstückt.

  • Pingback: Teleglitch | Superlevel()

Insert Moin © 2017