Der Spielejournalismus redet überwiegend über fertige Spiele. Wenn Interviews mit Entwickler*innen stattfinden, dann meist kurz vor oder während des Release-Fensters und in der Regel mit den immer gleichen Leuten. Die Podcast-Serie »Most Wanted – Making Desperados 3« fährt einen anderen Ansatz und geht tiefer in die Materie. Manu hat das Studio Mimimi (Shadow Tactics) aus München seit Dezember 2018 bei der Entwicklung von Desperados 3 begleitet und mit nahezu allen Abteilungen und vielen verschiedenen Köpfen im Abstand von mehreren Monaten Interviews und Behind-the-Scenes-Gespräche geführt.

In der vierten Episode fragen wir den Audio Lead Filippo Beck-Peccoz wie die Musik ins Spiel kommt. Er gehört als externer Musiker schon von Beginn der Mimimi Spiele zum Teil der Großfamilie und hat auch die Musik zu Shadow Tactics und The Last Tinker beigesteuert. Mit ihm reden wir darüber, wie er an so eine Großproduktion rangeht, wann die Musik ins Spiel integriert wird und schlußendlich zum Spielgefühl beiträgt.

Das Gespräch wurde am 16. Januar 2020 aufgezeichnet.

Wo kann ich die Folge hören?

Exklusive Goodies für Supporter*innen:
Die Liebhaberkarte, jährlich limitierte Fan-Shirts und vieles mehr!

Diese Folge ist exklusiv für unsere Unterstützer*innen auf Patreon und Steady verfügbar: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert.

Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin