Trackmania Turbo vom französischen Spielestudio Nadeo ist das neunte Spiel der seit 2003 existierenden Rennspielserie und der erste Ableger für die aktuelle Konsolengeneration. Neben dem klassischen Gameplay hat auch der Streckeneditor seinen Weg vom PC zur PS4 und Xbox One geschafft. Ob das in den letzten Versionen eher für seinen E-Sport-Ansatz berühmt gewordene Spiel mit Turbo zu stark den Massenmarkt anspricht oder auch für Fans der alten Spiele interessant ist, klären wir heute mit unserem Gast Sebastian von supergames.tv, der früher viel in Clans und in Ligen gespielt hat.

Downwell ist ein „Brunnen-Runterfall-Shooter mit Permadeath“ (aus Mangel an Genre-Bezeichnungen) von Ojiro Fumoto aus Tokio. Ein faszinierendes wie motivierendes Arcade-Spiel für IOS, Android (bald) und PC. Mit unserem Gast Dennis Kogel von Radio Fritz besprechen Micha und Manu, was sie an dem kleinen Spiel mit seinem Retro-Charme fasziniert hat.

Zugegeben: Manu und Micha waren schon ziemlich skeptisch, als sie davon Wind bekamen, dass ein Nachfolger zu dem großartigen Geometry Wars 2 erscheinen sollte. Sie hielten das Spielprinzip und die reduzierte Ästhetik für ausgereizt. Konnte man das wirklich noch besser machen?

Im gemeinsamen Podcast stellen sie fest: Man kann! Geometry Wars 3: Dimensions ist einer der allerallerALLERbesten Dualstick-Shooter, die es unter der Sonne gibt – und das, obwohl die Originalentwickler Bizarre Creations (die das tolle Blur gemacht haben, übrigens) nicht mehr an Bord sind.

Die Ankündigung zu ScreamRide (exklusiv für Xbox) machte unseren Gast Dominic von Giga-Games und Manuel auf der letzten Pressekonferenz der Gamescom 2014 leicht wuschig. Ein Spiel mit und über das Bauen von Achterbahnen in einem makaberen „Test-Dummy“-Setting klang vielversprechend. Microsoft selber listet dieses Spiel ebenfalls als „Genre: Aufbauspiel“ und es ist von Frontier, dem Studio, dass Thrillville und RollerCoaster Tycoon 3 gemacht haben. Ob dieses Versprechen eingehalten wird und was das ganze mit wütenden Vögeln zu tun hat, erfahrt ihr im Podcast.

im1120_burnout_retrospektive_teaser

Driveclub, Forza Horizon 2, The Crew, Project C.A.R.S – dieser Tage erscheinen eine ganze Menge neuer Rennspiele. Sie sehen alle toll aus, haben haufenweise Social-Gedöns und etliche virtuelle Kilometer an befahrbarem Gelände. So viel Spaß diese Spiele auch machen, irgendwie vermissen Micha und Manu den Irrwitz der Burnout-Spiele, die sie seit ihren frühen Tagen auf der Playstation 2 in ihr Herz geschlossen haben.

Gemeinsam mit Kuro von Gameswelt rufen sie mit einer Retrospektive Criterions langlebige Reihe wieder in Erinnerung. Tunnelblick, Blechschäden, absolut absurde Stunts: Macht mit uns eine Zeitreise durch alle 8 Burnout-Spiele! VROOOOOOOOOM!!!!!!

Micha hat passend dazu für Kollisionsabfrage auch eine Videoversion gemacht:

Dies ist unsere erste Retrospektive; zwei weitere sind bereits gefilmt bzw. aufgenommen und in Bearbeitung (erscheinen werden sie irgendwann dieses Jahr, TBA weil zeitaufwendig durch Videos). Allerdings sind wir auf Euer Feedback angewiesen: Gefällt Euch die Idee von Rückblicken und sollen wir sie weiterführen? Und welche Spielserien würdet Ihr vorschlagen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Kill your darlings: Super Time Force

Wie beschrieb uns Dennis das Spiel Super Time Force in seinem Review so schön:

In ihrem neuen Plattformer nehmen Capybara die Zeitreise-Mechanik schöngeistiger Puzzle-Spiele wie Braid und stricken daraus ein bombastisches Arcade-Feuerwerk.

Etwas ausführlicher sprechen im Podcast heute Micha und Manu über dieses wunderbare Kleinod, dass die allesamt bekannten Elemente zu einem spannenden, neuen Spielgefühl zusammenfügt mit einer dicken Portion Humor und Popkultur-Referenzen:

IM_deadnationapoteaser

Manchmal muss man sich schon Fragen, ob Videospiele überhaupt noch als Videospiele gelten, wenn sie KEINE Zombies beinhalten. Sie sind wirklich überall.
Ü.
Ber.
All.
In Strategiespielen, Adventures, Ego-Shootern, Rennspielen, Schreibprogrammen oder sogar Gabelstabler-Simulationen. Zombies, Zombies, Zombies!

Dabei sind die laufenden Leichen die beste Entschuldigung für Actionspiele, um humanoide Wesen in blutigster Manier zum wiederholten Male über den Jordan zu schicken, ohne allzu sehr moralische Bedenken hervorzurufen. Das macht sich auch Dead Nation – Apocalypse Edition zunutze: Der Robotron X-inspirierte PSN-Titel wirbelt Blut und Gedärm fröhlich durch die Luft und dürfte so manchen Splatter-Fan mehr als zufrieden stellen. Manu, Micha und Daniel sind durch die blubbernden Eingeweide gewatet und finden heraus, ob das Arcade-Spiel darüber hinaus mehr zu bieten hat.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=PEg6Pz2VkHk