In Massive Chalice von Double Fine lenken wir die Geschicke einer ganzen Nation über mehrere Generationen hinweg. Als unsterblicher König oder Königin im Kampf gegen die Fäulnis, die unser Land bedroht, sehen wir im Verlauf von 300 Jahren Helden von der Wiege bis zum Ruhm aufsteigen, organisieren unzählige Zwangs-Hochzeiten und werden etliche Urahnen unserer Untertanen in den Tod begleiten.

Ob das rundenbasierte Strategie-Spiel die Erwartungen der Kickstarter-Backer erfüllen konnte und ob das Gimmick der alternden Helden zur Stimmung beiträgt oder eher nervt, erfahrt ihr im heutigen Podcast mit unserem Gast SpielerDrei von AllerleiBlei.

16 Jahre nach Grim Fandango kehrte Tim Schafer vor ein paar Jährchen mit einer Ankündigung eines klassischen Adventures zurück zu seinen Wurzeln. Broken Age wurde seinerzeit quasi der Kickstarter für Kickstarter. Nachdem das Spiel nach einer langen Wartezeit wegen finanzieller Engpässe nur als eine „erste Hälfte“ in Form von „Act 1“ erschien, war das Ergebnis zwar stellenweise sehr überzeugend, aber eben nur ein erster Teil des eigentlichen Spiels. Noch dazu sorgte der fiese „Cliffhanger“ für eine um so schwerer ertragbare Wartezeit, die sich erneut etliche Male nach hinten schob.

SpielerDrei & Daniel von superlevel.de sind zu Gast und berichten über die hohen Erwartungshaltungen, gefühlte Unterschiede und anziehende Schwierigkeitsgrade und wie sehr sich der nun endlich veröffentlichte Abschluß in Form von Act 2 von der ersten Hälfte unterscheidet.

SPOILERWARNUNG
Da wir in Folge 982 bereits komplett Spoilerfrei über den ersten Act sprachen, tauchen wir nun diesmal nach einer kurzen Einladung direkt in die Story ein. RÄTSEL werden keine verraten, aber Story-Elemente und Auflösungen werden besprochen und diskutiert.

Another Visi…Remake? Nein, wir sind kein Retro-Podcast, aber das famose Grim Fandango aus dem Jahre 1998 hat dank Sony und Double Fine endlich ein Remake erfahren. Warum endlich? Nun, die alte Version ist auf modernen PCs so gut wie nicht mehr spielbar, da die Prozessoren bestimmte Sequenzen so schnell abspielen lassen, dass diese quasi unschaffbar geworden sind. Grim Fandango Remastered bringt den Lucas-Arts-Klassiker nun auf die PS4 und die Vita als Crossbuy-Titel. Daniel (hat es damals nicht gespielt) und Manu (hat es damals als Vollblutmexikaner natürlich geliebt) prüfen, ob der ungewöhnliche Titel den Zahn der Zeit gut überstanden oder ob die Fallhöhe doch zu groß ist.

16 Jahre nach Grim Fandango kehrt Tim Schafer mit einem klassischen Adventure zurück. Quasi als Kickstarter für Kickstarter startete das kleine Projekt von Double Fine vor ca. 2 Jahren auf der Crowdfunding-Plattform eine Welle, die es zwischendurch schwer machte, daran zu glauben, dass das als kleines Nebenprojekt erdachte Spiel überhaupt noch kommen mag und dann auch gefallen können wird.

Broken Age

Doch Tim Schafer und sein Team haben es geschafft und zumindest die erste Hälfte von Broken Age erscheint nun dieser Tage auf Steam für Mac und PC.

Sonja und Manu sind durch den ersten Teil durch und berichten über die hohen Erwartungshaltungen, überraschende Größenverhältnisse von Adventure-Figuren, Schwierigkeitsgrade und wie viel Leben ein guter Synchronsprecher einer 2D-Figur geben kann.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=SqKIWKG7GFY

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3

„We are Benedikt Hummel (@McAlmonds) and Marius Winter (@MajusArts) and we create one game each month!“

Und genau diese beiden Menschen aka Major Bueno habe ich mir heute in den Podcast eingeladen, um über diese Idee „Jeden Monat ein neues Spiel releasen“ zu sprechen. Warum macht man das, wie geht das von statten und welche Erfahrungen haben die Jungs in den letzten beiden Monaten damit gemacht. Natürlich geht es auch um Marius Bewerbung und Erlebnisse bei Double Fine und unsere gemeinsame Heimat Stuttgart.

Oliver Franzke ist Chef-Programmierer beim Double Fine-Projekt „Broken Age“ und fiel mir zum ersten Mal im inzwischen schon legendären Kickstarter-Video von Tim Schafer als lustiger „Quotendeutscher“ auf. Als ich seinen Namen daraufhin in der Liste der diesjährigen GDC-Vortragssprecher sah, nutzte ich ich die Gelegenheit seines Deutschlandbesuchs, um ihn in unseren Podcast einzuladen und ein wenig über seinen Werde- und Weggang in die USA, das LucasArts-Archiv, Tim Schafers kleinen Familienbetrieb und natürlich sein aktuelles Projekt und das Thema seines Vortrags auf der GDC zu sprechen.

Hier der angesprochene Auftritt Olivers im ersten Update-Video:
httpvh://www.youtube.com/watch?v=gbXygxSObUQ

PS: Das Interview wurde von Micha auch auf Kamera festgehalten und wird natürlich, sobald geschnitten und bearbeitet, sowohl hier als auch als Mehrspieler-Folge bei der Kollisionsabfrage nachgereicht.

Boris Schneider-Johne hat es so gut gefallen beim letzten Mal, er ist tatsächlich schon wieder bei Manu zu Gast und die beiden sprechen heute über Ron Gilberts lange erwarteten Spiel „The Cave“.

Ob das Spiel den Vorschusslorbeeren gerecht wird, ob es eher Plattformer oder Adventure ist und was drei alte Vikinger damit zu tun haben, erfahrt ihr im Podcast.

Shownotes

Das Interview der Spieleveteranen mit Ron Gilbert

Gewinnspiel

Fabian von SEGA war so freundlich, uns mit vier Downloadcodes (2x Steam, 2x PSN) und einem siebenteiligen Figurenset zu beschenken. Großzügig wie wir nun mal sind, reichen wir diese Gaben gerne weiter.

Wer einen Downloadcode gewinnen möchte, muss lediglich einen Kommentar unter diesem oder Dennis‘ Artikel hinterlassen (nicht das bevorzugte System vergessen). Für das komplette Figurenset erwarten wir etwas mehr Einsatz: Wie würdet ihr euch anhören, wenn ihr eine Höhle wärt? Geht dafür zu Audioboo, nehmt euch als Höhle auf und teilt uns den Link in den Kommentaren mit. (Eine Auswahl davon präsentieren wir in einem der nächsten Insert Moin Podcasts, also gebt uns eure beste Höhle.)

Einsendeschluss ist heute (Mittwoch) um 23:59 Uhr, der Rechtsweg kämpft wie eine Kuh.

Update: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden per Mail kontaktiert.

Tim von GamezGeneration.de ist heute bei Manu zu Gast und die beiden unterhalten sich über Double Fines Amnesia Fortnight. Dieser eigentliche betriebsinterne GameJam war die Geburtsstunde von Spielen wie Costume Quest, Stacking oder auch Middle Manager of Justice. Dieses Jahr wurde das ganze sehr publikumswirksam von Tim Schafer in Szene gesetzt, mit Publikumsvoting, Livestreaming, Dokumentarfilm und Humble Bundle Partnerschaft. Doch darüber mehr im Podcast.

Hier seht ihr alle 23 Pitches der Mitarbeiter von Double Fine:

httpv://www.youtube.com/watch?v=8GRl1AFnVkI

middlemanager

DoubleFine wagt erste Schritte in den Free2Play-Markt und veröffentlichte dieser Tage das iOS-Spiel „Middle Manager of Justice“ im AppStore. Entstanden ist das Spiel aus einer Idee des internen Amnesia Fortnight GameJams. Ob das Mittlere Management der Gerechtigkeit die hohen Erwartungen an DoubleFines Ruf trotz des ProgressQuest’schen F2P-Ansatzes erfüllen kann, beantworten Daniel (of Superlevel Fame) und Manu heute im Podcast.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Ecmkt0tfHo8

Wenn Ron Gilbert, einer der Schöpfer von Adventure-Klassikern wie Monkey Island, Maniac Mansion und Day of the Tentacle, persönlich zur Präsentation seines neuen Spiels einlädt, dann geht man da ohne Widerrede hin.

Genau das hat Daniel gemacht und berichtet in der heutigen Folge Manu von seinen ersten Eindrücken zu The Cave, eben jenem neuem Adventure-Spiel von Ron Gilbert.