16 Jahre nach Grim Fandango kehrte Tim Schafer vor ein paar Jährchen mit einer Ankündigung eines klassischen Adventures zurück zu seinen Wurzeln. Broken Age wurde seinerzeit quasi der Kickstarter für Kickstarter. Nachdem das Spiel nach einer langen Wartezeit wegen finanzieller Engpässe nur als eine „erste Hälfte“ in Form von „Act 1“ erschien, war das Ergebnis zwar stellenweise sehr überzeugend, aber eben nur ein erster Teil des eigentlichen Spiels. Noch dazu sorgte der fiese „Cliffhanger“ für eine um so schwerer ertragbare Wartezeit, die sich erneut etliche Male nach hinten schob.

SpielerDrei & Daniel von superlevel.de sind zu Gast und berichten über die hohen Erwartungshaltungen, gefühlte Unterschiede und anziehende Schwierigkeitsgrade und wie sehr sich der nun endlich veröffentlichte Abschluß in Form von Act 2 von der ersten Hälfte unterscheidet.

SPOILERWARNUNG
Da wir in Folge 982 bereits komplett Spoilerfrei über den ersten Act sprachen, tauchen wir nun diesmal nach einer kurzen Einladung direkt in die Story ein. RÄTSEL werden keine verraten, aber Story-Elemente und Auflösungen werden besprochen und diskutiert.

Insert Moin © 2017