Zu viele Köche verderben den Brei? Nun, bei Overcooked 2 (PC, Switch, PS4 & Xbox One) von Ghost Town Games / Team17 wird diese Redewendung zum eigentlichen Kern des Spiels. Denn der kooperative Multiplayer-Spaß mit bis zu vier Köchen gleichzeitig setzt alles daran, es uns so schwer wie möglich zu machen, einfache Gerichte wie Pfannkuchen oder Nudeln mit Tomatensoße unter Zeitdruck zuzubereiten: Mal befindet sich unsere Küche auf einem abstürzenden Heißluftballon, mal befindet sich ein giftiger Säuresee zwischen Herd und Vorratslager.
Zusammen mit seinem Sohn und Hilfskoch Jakob bespricht Manu, was sich im zweiten Teil dieses chaotischen Kochspiels zum Vorgänger (Folge 1649: https://insertmoin.de/im1649overcooked/) verändert hat.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Laser League von Roll 7 könnte direkt aus dem Kult-Film TRON entsprungen sein. Wie auch beim berühmten Tron-Laserbike-Rennen sind auch im Multiplayer-Team-Spiel Laser League Laserbarrieren tödlich. Es gilt, das gegnerische Team, bestehend aus 3 bis 4 Mitspieler*innen zu eleminieren. Dies erreicht das eigene Team durch das Aktivieren von sich selbst im Raum bewegende und rotierende Laserschranken oder auch direkte Angriffe.
Der virtuelle Wettkampf kommt leider gänzlich ohne Singleplayer-Kampagne daher und ist lediglich auf lokale oder Online-Matches ausgelegt. Ob das Spiel trotz dieser Einschränkung seine Zielgruppe finden wird und was das Spiel strategisch von vergleichbaren Titeln wie Rocket League unterscheidet, ergründen Manu und sein Gast Markus Grundmann von Eurogamer.de im heutigen Podcast.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoinUnd jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Auf der EA-Präsentation der diesjährigen E3 gab es einen sogenannten „Shadow Drop„: Unravel Two wurde nämlich auf der Bühne in L.A. nicht nur zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert, sondern im Anschluß auch direkt noch am selben Abend auf den Servern von EA Origin, im PSN und Xbox Live freigeschaltet.
Da uns bereits das erste Spiel der Coldwood Studios „um den Finger gewickelt“ hat, haben wir uns den Nachfolger des Puzzle Plattformers, den man nun auch im lokalen Koop mit zwei Yarnies spielen kann, direkt angeschaut.
Zu Gast: Jenni vom sehr passend benannten Let’s-Play-Kanal „Two Into Indie
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Der Plattformer Donkey Kong Country Tropical Freeze von den Retro Studios erschien bereits 2014 für die Wii U und wurde auch damals im Cast sehr von uns gelobt. 2018 erscheint nun eine Neuauflage des Spiels als direkter Port für die Nintendo Switch. Zusammen mit Fabian Käufer von Super Stay Forever und Rocketbeans besprechen Daniel und Manu den Re-Release des affigen Spiels und klären, ob sich eine Anschaffung trotz nur geringer Änderungen lohnt.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Gewinnspiel

Wir verlosen 2 x je ein Paket bestehend aus Spiel „Donkey Kong Country Tropical Freeze“ (Switch-Version) + Schlüsselanhänger und Aufkleber unter allen Patreons/Steady-Supportern und Kommentaren unter diesem Posting! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, es entscheidet wie immer das Los. Ihr werdet per Mail über eure angegebene Adresse benachrichtigt, der Versand des Gewinns erfolgt dann (falls ihr erlaubt) direkt über Nintendo – ihr willigt also ein, dass wir eure Adresse im Falle eines Gewinns an Nintendo Deutschland übermitteln dürfen. 
Schreibt dazu einfach euren Lieblingscharakter aus dem Spiel oder der Serie in die Kommentare und benutzt eine valide Email-Adresse, damit wir euch entsprechend kontaktieren können – wie immer machen alle Patreon-Supporter automatisch an allen Gewinnspielen teil. Einsendeschluss ist der 10. Juni 23:59 Uhr. Viel Glück!

Wie auch letzten Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Audioreview zu Kirby Star Allies für Nintendo Switch. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche

Klein, pink und ein echter Sauger: Kirby ist der knuffigste und gleichzeitig makaberste Held aus dem Portfolio von Nintendo. Ungehemmt saugt die kleine pinke Kugel seine Gegner ein und nimmt nach ihrem Verzehr ihre Fähigkeiten ein. Kling grausam, ist aber so wutzeliwutzig inszeniert, dass man den kleinen Vielfraß einfach lieb haben muss. Naja, ganz so lieb hatten ihn Kritiker beim letzten Spiel für die Switch allerdings nicht. Kirby Star Allies kam da überraschend schlecht weg.

Das können Björn (Speckobst) und Micha überhaupt nicht nachvollziehen. Im Cast erklären sie, weshalb ihnen der 4-Spieler-Coop-Titel unheimlich viel Spaß gemacht hat.

Im Cast sind Auszüge vom Soundtrack des Spiels zu hören, der von Hirokazu Ando, Jun Ishikawa & Jun Ishikawa komponiert wurde.

In der heutigen Folge reden Micha und Manu über Dragon’s Crown Pro, die Neuauflage des VanillaWare-Brawlers aus dem Jahre 2013. Das Spiel erscheint Mitte Mai in einer neuen Edition exklusiv für die PS4 mit 4K-Auflösung und neu eingespieltem Orchestersoundtrack. Wie der handgezeichnete Vier-Spieler-Koop-Brawler mit seinem durchaus diskussionswürdigen Design und der fragwürdigen Darstellung weiblicher Geschlechtsmerkmale heute funktioniert, erfahrt ihr wie immer in unserer Podcastbesprechung.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Neu: Die „Schnupper-Pledge„. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält ab jetzt jeweils die erste Brunch- und News-Folge eines Monats bereits ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

A Way Out ist rein kooperatives Spiel, von dem wir in der Hauptfolge (siehe IM2156) der Meinung waren, dass es weniger durch gutes Gameplay, sondern vielmehr durch Koop, eine tolle Inszenierung und einen tollen Twist am Ende besticht. Unser Gäste in dieser Folge (Lara, Tobias und Björn) waren aber in vielen Aspekten anderer Meinung.

Beste Vorraussetzungen also für einen spannenden Nachschlag, in dem wir ohne Rücksicht auf Spoiler über alle Details der Handlung sowie den doppelten Twist am Ende von A Way Out sprechen können.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats.

A Way Out ist ein Indie-Titel der Hazelight Studios, der aber unter dem Banner von Electronic Arts erscheint. Der Clou: Es ist ein reines Koop-Spiel. Man kann A Way Out ausschließlich zu zweit spielen, entweder lokal an einer Konsole oder über das Internet. In beiden Fällen sieht man das Geschehen und steuert die beiden Spielfiguren im Splitscreen. Inhaltlich versprüht A Way Out das Flair eines 70er-Jahre-Heist-Films: Die beiden Hauptfiguren, Leo und Vincent, müssen aus einem Gefängnis ausbrechen und anschließend vor der Polizei flüchten.

Lisa, Christoph und Daniel haben A Way Out gespielt, sowohl per Couch-Koop als auch online und sprechen im Podcast darüber, ob die radikale 2-Spieler-Prämisse des Titels eine gute Idee war.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats

Ghost Recon: Wildlands ist in der letzten Woche erschienen und Flo, Stefan, Christoph und Daniel ballerten sich gemeinsam durch die Berge Boliviens. Nach einigen Tagen und jeweils so etwa 15 bis 20 Spielstunden auf der Uhr ziehen wir ein erstes Fazit über Ubisofts laut Eigenaussage „bisher größtes Open-World-Game“. Ist Ghost Recon Wildlands lediglich ein Division mit Südamerika-Setting? Wie ist’s um den taktischen Anspruch bestellt und wie funktioniert das mit dem Koop-Modus überhaupt? Alle diese Fragen beantworten wir im Podcast.

Gewinnspiel
In Zusammenarbeit mit Ubisoft Deutschland verlosen wir zwei Dowloadcodes für die PlayStation-4-Version und eine Fallen Angel Figurine. Zum Gewinnen müsst ihr uns unter dieser Folge in den Kommentaren die Frage „Welcher ist euer Lieblingspodcast?“ beantworten. Unter allen Antworten verlosen wir die Gewinne. Unsere Patreon-Supporter nehmen natürlich automatisch an der Verlosung teil.

Das Gewinnspiel läuft bis Freitag, den 24. März 2017, um 23:59 Uhr. Alle Gewinner werden von uns per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.