Zur Überbrückung der Wartezeit auf Age of Empires 4 veröffentlichen die Microsoft Studios eine HD-Neuauflage des Originals: Age of Empires – Definitive Edition (PC) möchte den RTS-Klassiker auf und für moderne PC-Systeme neu auflegen. Gemeinsam mit Michael „avavii“ Wieczorek von Golem.de prüfen wir, wie gut die „Definitive Edition“ geworden ist. Welche Sachen wurden überarbeitet und lohnt sich der Kauf auch für Spieler ohne Nostalgie-Brille?

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Mit der Dungeons-Serie haben Kalypso und Entwickler Realm Forge eine deutsche Dungeon-Keeper-Hommage etabliert, die wie das große Vorbild die Spielenden in die Rolle des „absoluten Bösen“ versetzt. Der dritte Teil des Strategie-Management-Mix erschien im Herbst für PC und Konsolen und soll Einzelspieler- und Koop-Fans gleichermaßen ansprechen. Im Podcast besprechen Micha und Manu, was Dungeons 3 besonders gut macht und sind sich einig, dass der dritte Teil der bisher beste der Serie ist.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monatsab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Shownotes: Gamestar-Test von Manu zum Spiel

War for the Overworld ist in ungefähr das, was das leider frühzeitig eingestellte Dungeon Keeper 3 (vielleicht) hätte werden sollen. Zusammen mit unserem Gast Marcel Klapper (aka @keinereiner auf Discord) prüfen wir einige Jahre nach dem Release, ob sich aus dem einst katastrophal verbuggten Spiel inzwischen ein brauchbares Methadonprogramm für Menschen mit Dungeon-Keeper-Entzug entwickelt hat. Zumindest die zahlreichen Updates, Erweiterungen und riesigen Patch-Notes des ehemaligen Modteams und heutigen Entwicklern Subterranean Games deuten dies an.

Gibt es Commandos-Fans unter den Hörerinnen und Hörern dieses Podcasts? Denn Shadow Tactics: Blades of the Shogun will das totgeglaubte Genre der Echtzeit-Taktikspiele zurückbringen. Im alten Japan der sogenannten Edo-Ära übernehmen wir ein fünfköpfiges Team aus Ninja und Samurai, um die Feinde des Shogun zu eliminieren.

Zusammen mit Gast Felix Schütz von der PC Games besprechen wir, wie sehr das Spiel in der vorliegenden finalen Review-Version dieses Eingangs erwähnte Versprechen einhält.

Shownotes

Test von Felix in der PC Games
Review von Manuel für die GameStar (Heft 12/2016)

Die Starcraft-2-Trilogie von Blizzard wurde hier bei uns im Podcast bisher sehr vernachlässigt. Zwar haben wir ein paar Mal mit eSport-Größen (Socke und TLO) über das Thema gesprochen und sogar ein Brettspiel mit Starcraft-Thematik hat eine eigene Folge erhalten, aber die Singleplayer-Kampagne des letzten großen RTS-Spieles wurde hier bei uns bisher einfach nicht thematisiert. Das ändert sich heute. Dieses Manko wollen wir zum Ende der Trilogie zumindest ein wenig ausbügeln, daher haben wir uns Tom von Hooked eingeladen, der alle drei Teile mit großen Genuß durchgespielt hat. Er gibt uns ein paar Einblicke in die faszinierende Welt der Zergs, Protoss und Terraner und wird mir hoffentlicht sagen, ob wir durch unsere PC-Abstinenz tatsächlich etwas verpasst haben. Außerdem spekulieren wir, wie und ob es mit der Serie weitergeht.

Act of Aggression, das neue Spiel von den Wargame-Machern Eugen Systems, war mit dem Ziel angetreten, die Lücke im Echtzeitstrategie-Genre in der Post-Command&Conquer-Ära zu füllen. Also eher Basenbau, schnelles GamePlay und Tank-Rush statt Hardcore-Taktik wie sonst bei Eugen-Spielen.

Ob das den Machern gelungen ist, klärt Daniel gemeinsam mit Peter Klement im Podcast:

Marcus ‚monoxyd‚ Richter, Podcaster und Radio-Mensch und ehemaliger Superlevel-Wegbegleiter ist heute zu Gast, um gemeinsam mit Manu eine kleine Perle für mobile Geräte vorzustellen. HOPLITE (Android/IOS) von Magma Fortress ist ein aus einem Gamejam entstandenes Roguelike, welches die übliche „Du hast nur ein Leben, komme so weit voran wie möglich“-Formel gekonnt und ungewohnt mit Rundenstrategie und Puzzle-Mechaniken verbindet. Warum uns das Spiel seit mehreren Wochen an das Smartphone fesselt, erfahrt Ihr im Podcast.

Daniel und sein heutiger Gast, Freddi (@Fredelsloh) von Zockworkorange.de, zogen frohen Mutes aus, um die Welt von Banished zu besiedeln – und verhungerten elendig. Denn obwohl das Aufbauspiel anmutet wie die Paarung der Gemütlichkeit eines Anno oder Tropico mit dem Wuselfaktor von Die Siedler, entpuppt es sich schnell als knallharter Überlebenskampf. Der einzige, aber unerbittliche Feind ist die Natur. Wer nicht vorausschauend wirtschaftet und vorsorgt, hat bald mehr Grabsteine als Siedler.

Banished

Entwickelt wurde Banished von Shiningrock Software, wobei es sich dabei um eine einzelne Person handelt – mehr Indie geht also nicht! Ob sich Banished lohnt und ob das Spiel gar die Scharte auswetzen kann, die das letzte Sim City im Aufbaugenre hinterlassen hat, klären Freddi und Daniel im Cast.
Freddis geschriebenen Test zu Banished gibt’s hier auf Zockworkorange zum Nachlesen.