Deus Ex: The Fall möchte ein vollwertiger Ableger des großartigen Schleich-SciFi-Titels Deus Ex: Human Revolution für die iOS-Plattformen sein. Ob dieses große Ziel gelingt und was der Handheld-Titel richtig und weniger gut macht erfahrt ihr im heutigen Podcast mit Daniel, Manu und als Gast der sympathische famose Herr Kaschke. (Bekannt aus Funk und Fernsehen)


It’s about time! – so heißt nicht nur der neueste Ableger, bzw. direkte Nachfolger der „Plants vs. Zombies„-Reihe, sondern beschreibt auch die Tatsache, dass Fabian Döhla, seines Zeichnes PR-Manager bei SEGA, heute endlich zu Gast im Podcast ist. Als partner in crime wird er unterstützt von Alex Olma vom iPhoneblog.de, denn es geht um Sinn und Unsinn in EAs neuer Free2Play-Offensive bei PopCap Games.

Ob das neue Business-Modell uns aller Lieblingsspiel PvZ zerstört hat oder vielleicht sogar wie Kraftdünger bestärkt, erfahrt ihr im Podcast.

 

Benzingespräche bei Insert Moin: Nicht-Motorradfahrer Micha und Motorradfahrer Daniel sprechen über das offizielle Spiel zur Königsklasse des Zweiradmotorsports: MotoGP 13.

Seit dem letzten Titel dieser Art, MotoGP 10/11 von Capcom, sind mittlerweile auch schon ein paar Jahre vergangen. Für die diesjährige Auflage hatte sich das italienische, auf Motorsport spezialisierte Entwicklerstudio Milestone wieder die Lizenz gesichert.

Schaffen es die Macher mit ihrer Erfahrung, durch MotoGP 13 gleich einen Start-Ziel-Sieg herauszufahren? Ist es nur beinharten Fans des Rennsports zu empfehlen oder sollten auch andere Spieler mal einen Blick auf das Spiel werfen? Micha und Daniel diskutieren ihre Eindrücke mit dem Titel im Podcast – und schweifen dabei das eine oder andere Mal ab.

Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=HSz-pgKefj4


Daniel aus dem Hause superlevel macht Hausbesuch bei Insert Moin und hat Mojangs neues Spiel „Scrolls“ mitgebracht. Das Sammelkarten-Rundenstrategie-Spiel der Minecraft-Macher vereint das Grundkonzept des Magic the Gathering-Kartenspiels mit geschickter Positionierung der Spielfiguren auf Verteidigungslinien und einer Prise Schach, kann sich aber nicht so richtig entscheiden, ob und wie es das Sammelkarten-Konzept mit der eines Indie-Studio-würdigen Finanzierung unter einen Hut bringen soll.

Ob sich der Einstieg in die Beta bereits lohnt, welche Stärken und Schwächen es in diesem Stadium aufweist und was noch von dem Spiel zu erwarten ist, erfahrt ihr im Podcast und natürlich in Daniels Artikel.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZdZpx2vyCm0

Battlefield 1942 trifft auf Risiko. Klingt spannend? Das dachten sich auch Daniel und sein Gast Johannes, Praktikant der GameStar, und haben den Ego-Shooter Heroes & Generals ausprobiert. Das Free2Play-Spiel des dänischen Entwicklers Reto Moto ist seit Kurzem im Status einer Open Beta.

Heroes & Generals bettet Mehrspieler-Schlachten im Zweiten Weltkrieg in ein Globalstrategie-Spiel ein, bei dem zwei Kriegsparteien um die Vorherrschaft auf dem europäischen Kontinent kämpfen. Jede Echtzeitpartie beeinflusst den Verlauf und die Machtverhältnisse im strategischen Part. Umgekehrt sollen die Entscheidungen im Globalteil wiederum Einfluss auf die laufenden Multiplayer-Sessions haben.

Ob es dem dänischen Entwickler gelungen ist, mit dieser Mischung ein forderndes Spiel zu erschaffen, oder ob sich das Team mit diesem Anspruch heillos übernommen hat, klären Johannes und Daniel im Podcast.

Trailer ‚Come out and Play‘

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZoohC7IwIH8

Deutsche gegen Russen, Ost gegen West, Nazis gegen Sowjets heißt es bei Company of Heroes 2. Westfalen gegen Schwaben heißt es dahingegen bei Insert Moin, denn Daniel hat sich Martin Deppe, Freier Gamesjournalist und ehemaliger Chefredakteur der PC Powerplay, und Peter Klement (@ZeroNiner09) vom Titel-Kulturmagazin eingeladen, um über das Strategiespiel das kanadischen Entwicklers Relic Entertainment zu sprechen.

Fast sieben Jahre hat es gedauert, bis Company of Heroes einen echten Nachfolger spendiert bekam. Der erste Teil ist bis heute eines der am höchsten bewerteten RTS-Spiele auf Metacritic. Ein schweres Erbe also, das CoH 2 antreten muss.

Die Entwickler haben den Schauplatz von der West- an die Ostfront verlegt und mit dem Winter ein neues Gameplay-Element eingeführt: Schnee und Eis nehmen merklichen Einfluss auf die Spielweise. Ob diese Neuerungen dem Titel gut getan haben, klären Martin, Peter und Daniel im Podcast:

Wie Sebastian in seinem Artikel bereits angemerkt hat, ist die OUYA eine der beispiellosen Kampagnen auf Kickstarter gewesen, die mit einem riesigen Erfolg abheben konnten. Nun ist das Gerät endlich erhältlich – und die ersten Reaktionen eher ernüchternd. Die einen sehen viel Potential in dem rebellischen kleinen Kasten, die anderen lediglich einen auf Hochglanz polierten Schrotthaufen, der mit Pillepalle-Technik aus Mobiltelefonen zielgerecht an allen Ansprüchen vorbei schlittert.

Micha hat sich Boris und Enrico in den Cast eingeladen und findet mit den beiden heraus, was wirklich in der OUYA steckt. Stimmt es, dass die Tasten des Controllers so quieken wie ein kleines Metall-Spielzeugschweinchen? Warum zum Geier hat das Teil einen so lauten Lüfter? Sind Handyspiele auf dem TV nicht irgendwie langweilig? Und kann das Ding noch mehr als nur Spiele ablaufen lassen? Nicht verzagen: Insert Moin fragen!


Hendrik aka SpielerDrei ist zu Gast und wir sprechen, erneut, über Zombies. State of Decay von Undead Labs versteht sich im Gegensatz zu The Walking Dead oder The last of us mehr als „Alltags-Simulation“. Wie ist das Leben in einer Zombie-Apokalypse? Ganz ohne Weltrettung, Verschwörungstheorien und übermächtiger Ein-Mann-Armee. Sozusagen das Animal Crossing des Zombie-Genres: Gemüse pflanzen, Fremde Dinge einsammeln und das eigene Häuschen ausbauen. Dass das trotzdem spannend ist und auch zu allerlei bleihaltigen Gefechten führen kann, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Der Name Colin McRae steht unter Gamern bis heute für knallharten Rally-Sport. Kein Schnickschnack wie bei DiRT 3, nur sprotzende Motoren, spritzender Dreck und der Kampf allein gegen die Uhr, immer mit der Stimme des Beifahrers im Ohr. Daher herrschte bei Daniel und seinem heutigem Gast Michael (@Avavii) von Golem.de große Freude, als sie erfuhren, dass Entwickler Codemasters ein klassisches Colin McRae Rally für iOS veröffentlicht.

Weil die mobile Version für Apple-Geräte zudem auch noch auf Colin McRae Rally 2.0 aus dem Jahr 2000 basieren sollte, das bis heute vielen Fans als der beste Serienteil gilt, muss die Neuauflage doch sowieso ein Pflichtkauf sein. Warum Colin McRae Rally iOS echten Rally-Fans zwar Appetit macht, sie aber dann doch irgendwie nicht gan befriedigt, klären wir im Podcast.

The return of the Baron! The Walking Dead war eines unserer Lieblingsspiele aus dem letzten Jahr und mit Vorfreude erwarten wir die Fortführung der Geschichte um Clementine in Telltales The Walking Dead-Serie. Bis es so weit ist, werden noch ein paar Wochen ins Land ziehen, aber am letzten Freitag erschien als Appetit-Anreger eine Sonderfolge namens „400 Days“ als DLC. Die Episode erzählt die Geschichte von fünf bisher unbekannten Charakteren über einen Zeitraum von 400 Tagen. Ob und wie die Geschehnisse dieser Folge sich auf die erste Staffel oder kommende bezieht und ob sich der ca. 2-Stündige Ausflug lohnt, erfahrt ihr im heutigen Podcast.

Hinweis: Wir werden Spoilern! Aber im Podcast erneut darauf hinweisen, ab wann wir über die Story sprechen. Der Anfang ist also unkritisch. Idealerweise hört ihr den Podcast aber einfach nach dem Spielen.