An Micha ist die Sacred-Reihe irgendwie vorbei gegangen. Er hat gehört, es sei „irgendwie so etwas wie Diablo“ und hat aus Desinteresse nie einen der beiden Hauptteile gespielt. Dann legt er den Dritten ein und staunt nicht schlecht: Es ist wie Gauntlet! Nur bunter! Und moderner! Woah, und dann auch noch im Coop bestreitbar! Zwei Abende spielt er es gemeinsam mit einer Freundin und metzelt sich mit heller Freude durch Horden von Gegnern. Doch mit einem zufälligen kurzen Blick auf Amazon folgt die Verwunderung: Nur ein Stern als Durchschnittsbewertung?

Fakt ist: Die alten Fans der Sacred-Reihe sind außer sich vor Wut! Auch Jagoda ist sauer und erläutert im Cast, weshalb für sie und die vielen Fans Sacred 3 eine riesengroße Frechheit ist.

Wer übrigens die ehemaligen Sacred-Entwickler unterstützen möchte, kann dies bei ihrem neuen Projekt Unbended tun. Und wer gerne ein Video zu Sacred 3 sehen möchte, findet hier den Shortcut von Micha.

Insert Moin © 2017