Resident Evil aus dem Jahre 1996 von Shinji Mikami gilt langläufig als der Inbegriff des Survival Horror Genres (auch wenn Micha hier vehement widersprechen möchte, dass Mikami sich stark inspirieren ließ). Das aufwändig gestaltete Remake von 2002 war seinerzeit exklusiv für Nintendos GameCube erschienen, sehr zum Missmut vieler Spieler und Spielerinnen, die den Würfel nicht ihr Eigen nannten. Capcom hat diesem Remake nun ein HD-Upgrade spendiert und es in diesem Zuge zum Multiplattform-Titel ernannt. Resident Evil HD Remaster bietet nur minimale Veränderung zum Vorgänger, aber eben eine 16:9 Formatanpassung sowie eine etwas moderniesierte Steuerung. Ob der Klassiker auch heute noch so gut funktioniert, erfahrt Ihr im Podcast.

Insert Moin © 2017