Hand of Fate von Deviant aus Brisbane erinnert ein wenig an das letztens hier vorgestellte Card Crawl von Tinytouchtale, denn die Grundprämisse ist fast identisch: Auch hier versuchen wir, gegen ein gemischtes Kartendeck zu bestehen. Dabei treffen wir auf unterstützende Karten, die Schwerter, Schilder oder Sonderfähigkeiten, Heiltränke und Schätze repräsentieren sowie Gegner, die uns davon abhalten wollen, das Ende des Kartenstapels zu erreichen. Der große Unterschied (neben den Plattformen): Während Card Crawl immer ein Kartenspiel bleibt, wechselt Hand of Fate in den Kämpfen in eine 3rd-Person-Perspektive und wird zum Action-Spiel, mit einer an Batman und Assassin’s Creed angelehnten Kampf-Mechanik. Ob das ehemalige Kickstarter-Projekt ähnlich begeistern kann, besprechen wir heute im Podcast mit Alexander Bohn-Elias von Eurogamer.de

 

Insert Moin © 2017