Ratchet & Clank von Insomniac Games ist einer der vielen Reboots, die uns dieses Jahr auf der Konsole ins Haus standen. Micha und Manu haben sich als eingefleischte Fans der R&C-Serie den neuesten Teil der Serie für die PS4 angeschaut und durchgespielt.

Gibt es ein Wiedersehen mit Captain Quark? Ist der zynische und bissige Humor der Vorgängerspiele trotz Kinoumsetzung gleich geblieben und welche neuen und skurrilen Waffen haben die beiden Helden diesmal in ihrem Arsenal zur Verfügung?

Diese Fragen und mehr beantworten wir wie immer im Podcast.

  • PandaSuplex

    Bzgl. der Animationen: u.a. der gemeinte Effekt wird in diesem Video erläutert: https://vimeo.com/93206523

  • Marcus

    Fandet ihr das in den Clank Leveln nicht auch unerträglich, dass man alle 20 Sekunden auf die Lösung hingewiesen wird? In den Rätselräumen findet man ja hin und wieder Geheimräume, dh es ist logisch, sich Zeit zu nehmen, die Röume zu durchsuchen. Trotzdem kommt schon nach kürzester Zeit der erste Hinweis, der penetrant wiederholt wird.
    Ebenso der Verkaufsautomat: Ich hatte erst mal kein Interesse am Verpixler und wollte die Bolts für die nöchste Waffe aufsparen. Ab dem Moment der Verfügbarkeit wird man alle paar Minuten aufgefordert, was zu kaufen.
    Ich hatte permanent das Gefühl, als Spieler nicht ernst genommen zu werden (wie bei Uncharted 4 bzw).
    Naja, trotz einiger netter Momente hat mich R&C jetzt doch noch verloren, mir kam das Spiel wie eine lieblose Pflichterfüllung vor ohne den Humor und den Charme der Vorgänger.

  • Ich oute mich mal als Erstspieler der Serie (keine PS2 gehabt und die PS3 stark vernachlässigt). Für mich war das neue R&C eine kleine Offenbarung. Optisch eine Granate, butterweiche Platformer- & Shooter-Steuerung und jede Menge Action gepaart mit Humor. Spiele wie R&C gibt es einfach viel zu wenige! Lässt man sich auf das Spiel ein, hat den Ehrgeiz alle Geheimnisse zu entdecken und Waffen aufzumotzen, dann sind lockere 10h Spielspaß garantiert. Für „kleines Geld“.

    PS: Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat Manu was von „es gibt genügend gute Platformer“ im Podcast erzählt? Echt? Auf der PS4? Ich bin gespannt!

    • Manuspielt

      Nun. Also da muss man zugegebenermaßen schon eher Richtung Wii U und 3DS und so schauen, das gebe ich zu.

  • In Bezug auf die Story und den Kino-Film finde ich es noch erwähnenswert, dass nicht nur Dr. Nefarius als der Böse hinter dem Bösen einen Auftritt erhält (in der PS2-Original Fassung war der Vorsitzende Drek der Obermotz), sondern der geneigte R&C-Fan auch noch erfährt, wie Nefarius überhaupt zu dem Roboter mit mechanischem Gehirn geworden ist.

    Überhaupt können Fans der Serie bedenkenlos erneut zuschlagen. Das Spiel weicht in so vielen Dingen vom Original ab, dass es sich wie ein neues R&C anfühlt. ;)

Insert Moin © 2017