Die erste Episode von Batman – The Telltale Series besprachen Manu und Daniel in Folge 1653 und waren ausgesprochen angetan davon, wie sich Telltale der großen Lizenz angenommen haben.

Nun ist die zweite Folge namens Children of Arkham da und wir prüfen, ob sich der Eindruck des Debüts bestätigen kann. Als Gast ist Antonia dabei, die großer Batman-Fan und das Spiel auch für Gameswelt testet.

Wie immer der Hinweis: Wie bei allen Telltale-Spielen sind in den Folgen zu den späteren Episoden SPOILER über die Handlung.

  • Niklas

    Also auf der Xbox One lief die zweite Episode extrem schlecht. Das hat wieder Telltale-typisch geruckelt wie Sau und oft haben die Figuren ihre Lippen nicht bewegt. In einer Szene, die man aus der Sicht einer Überwachungskameraaufzeichnung sieht hat sogar das komplette finale Modell eines Doktors gefehlt. Wirklich richtig beschämend für Telltale, dass die die technische Seite immer noch nicht in den Griff bekommen, bzw. einfach nicht vernünftig optimieren auf den verschiedenen Plattformen. Mittlerweile hab ich echt das Gefühl, dass Telltale sich etwas überhebt, bzw. „die neue Engine“ auch einfach nur Mist ist. Vom extremen Kantenflimmern fang ich gar nicht erst an.

    Minecraft Story Mode läuft interessanter Weise sehr gut und sieht auch echt toll aus.

  • thomas

    bitte Antonia öfter einladen!

Insert Moin © 2017