Als im Januar 2009 Demon Souls auf dem japanischen Markt erschien, hatte bestimmt noch niemand bei From Software damit gerechnet, dass das Spiel so hohe Wellen schlagen würde. Mehr und mehr Berichte häuften sich im westlichen Raum über diesen speziellen Rollenspiel-Geheimtipp, der zwar sehr schwer sein sollte, aber gerade deshalb so hohes Suchtpotential bot. Das Spiel sollte den Grundstein für den Wachstum einer begeisterten Community rund um eine Rollenspiel-Reihe legen, die mit den beiden Nachfolgern Dark Souls und Dark Souls II mittlerweile zu einem beachtlichem Bekanntheitsgrad gelangt ist.

IM_ds2_teaser

Dabei ist es gar nicht so einfach, den Reiz dieser Reihe in Worte zu fassen, denn es gibt viele Faktoren, die an ihr faszinierend sind. Das düstere, hoffnungslose Dark Fantasy-Setting, der ungewöhnliche Online-Modus, die diffuse und gleichzeitig inspirierende Dramaturgie oder eben der berühmt berüchtigte Schwierigkeitsgrad: Vermutlich ist es die Kombination aus all diesen Elementen, die die Demon- bzw. Dark Souls-Serie seit jeher so anziehend macht.

Ein solcher Ausnahmetitel bedarf eines außergewöhnlichen Podcasts. Deshalb spricht Micha zusammen mit Sebastian, Christian und Tim etwa 90 Minuten lang und ausführlich über Dark Souls II. Dabei decken wir auch die kürzlich erschienene PC-Version ab.

Insert Moin © 2017