IM2152: Past Cure

21. März 2018

Past Cure ist das Debütspiel des Berliner Indie-Studios Phantom 8. Und für ein Erstlingswerk ist der Titel sehr ambitioniert. Das Third-Person-Action-Spiel bedient sich spielerisch an Vorbildern wie Max Payne, Silent Hill oder Splinter Cell und will das noch mit der Inszenierung und Handlungen von Filmen wie Inception oder John Wick vereinen. Leider gelingt das nur sehr bedingt, wie Micha und Daniel finden.

Past Cure ist einfach zu überambitioniert, was dafür sorgt, dass der Titel dann in allen Elementen allenfalls solides Mittelmaß erreicht – bis auf eine Ausnahme: Es gibt ein Level, das atmosphärisch richtig gut ist und das zeigt, wo die Stärken des Titels liegen. Warum sich die Entwickler vielleicht auf diesen Aspekt hätten konzentrieren sollen und was sie sonst von Past Cure halten, erklären Micha und Daniel im Cast.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats.

Comments are closed.

Insert Moin © 2017