Michael (@GameOvermeier), GameStar-Mitarbeiter und Let’s-Player, ist zu Gast bei Daniel, um über ZombiU zu reden. Das Spiel von Ubisoft war ein exklusiver Launchtitel für die neue Wii U und sollte auch endlich die Kategorie der Hardcore-Gamer wieder für eine Nintendo-Konsole begeistert.

Ob das gelungen ist, warum Michi die Kollegen von Gametrailers.com seit der letzten gamescom gar nicht mehr leiden kann, und wieso Chefärzte gern in der Kanalreinigung eingesetzt werden — diese und weitere wichtige Fragen werden in der Folge ein für alle Mal geklärt. Außerdem decken Michi und Daniel gegen Ende der Folge einen beispiellosen Skandal in der letzten Folge des Stay-Forever-Podcasts auf.

Das Let’s Play, in dem Michi mit seinen GameTube-Kollegen ZombiU spielt, findet sich hier auf Youtube.com/Gametube.

Gewinnspiel

Heute verlosen wir außerdem unser drittes Ubisoft-Paket. Was ihr machen müsst, um den Preis unten auf dem Foto zugeschickt zu bekommen, erklärt Daniel am Ende der heutigen Folge. Viel Glück bei der Verlosung und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

  • Andrusch

    Am besten heute noch einkaufen gehen, da ist schon die Apokalypse. Dann ist man schon vorher tot.

  • Pingback: Vorhersage Montag, 31.12.2012 | die Hörsuppe()

  • Carsten

    Benutzt Google Maps bzw. Street View um euch eine Karte von eurer Umgebung anzufertigen, so könnt ihr euch wichtige Knoten- und Versorgungspunkte einzeichnen und bestmögliche Fluchtwege erarbeiten. Ebenso wäre es nützlich, schon im Voraus, mit Freunden oder anderen Anhängern, einen Zombie-Apokalypse-Trainings-Kurs zu absolvieren, sofern ihr nicht schon einem Überlebenssimulationsverein beigetreten seid. Planung ist die halbe Miete, sollten Dinge dann dennoch aus dem Ruder laufen, ist es hilfreich immer einen Ghettoblaster zur Hand zu haben, schnell man Thriller aufgelegt und ihr habt euch ein weiteres Zeitfenster erarbeitet ;)

  • SG1Leader

    Michi Modermeier, michi du bist wirklich genial ^^
    freu mich das du dabei warst ^^

  • Tim

    1. Überlebenstip:

    Verbarikadiert euch im Pizza Lieferdienst Laden ;)

    Nahrung ist gesichert ;) Und vllt sogar ein indischer Pizzabäcker ;)

  • SG1Leader

    In der Zombi apokalypse ist ein BOB unverzichtbar . Like a BOB ^^

  • Cpt.Obvious

    Meine Tipps für die Zombieapokalypse: 1. Nahkampfwaffe besorgen, 2. Fernkampfwaffe besorgen, 3. genung Essen besorgen und genug Spiele haben die man noch durch zocken will, 4. im Haus verbariekadiern 5. Falls am nicht alles schafft gibt man sich als Zombie aus und versucht sich zu einzufügen

  • Ziagl

    Wow sehr gute Folge ;)

    @Gewinnspiell:
    Wichtige Tipps:
    1. Der wichtigste Tipp ist Schmieröl! Ja genau, denn wer kennt es nicht, so gut wie jede Tür macht Geräusche. Meistens dann wenn man es am wenigsten braucht.
    2. Wenn eine Zombiehorde auf dich zu läuft, dann ziele immer auf die hochexplosiven Fässer die zufälligerweise immer herum stehen.
    3. Wie jeder weiß muss man bei seiner Flucht immer mal wieder Rätsel lösen. Statuen verschieben usw. Als man sollte auch Köpfchen haben.
    4. Leichenhäuser haben sich als schlechten Zufluchtsort heraus gestellt.

  • Ich würde mich in einem Hochhaus ganz oben verschanzen. Dort bräuchte ich nur einen Fallschirm, Waffen und ein Wenig zu essen. Das Wichtigste ist allerdings der BoB sonst kann man ja die einzelnen Schuss Karabinermunition nicht tragen ;) Und wenn es dort oben zu „heiß“ wird springe ich aus dem Fenster, öffne meinen Fallschirm und mach es auf DayZ-Style: „Rennen bis ein Busch kommt“. Dann hab ich auch wieder Ruhe vor den Zombies und kann erst mal gemütlich ein wenig Inventartetris zum Zeitvertreib mit dem BoB spielen. :D

  • Ultimativer Tipp?

    Erinnert euch an die Idioten aus Zombiefilmen und macht es NICHT so wie die!!!

    Zudem möchte ich hinzufügen, dass man nicht erst am Tag der Zombieapokalypse nach Handlungsmöglichkeiten suchen sollte, sondern sich jetzt schon darauf vorbereitet. Heißt: Rucksack besorgen, der ordentlich was fasst, Konserven, Schlagutensilien, Trinkbehälter und Stadtpläne.

    Informiert euch über Apotheken in eurer Umgebung, die ihr dann im Fall der Fälle aufsuchen könnt und bitte…BITTE rennt nicht am Tag des Ausbruchs direkt auf die Straße und seid panisch. Wartet ab, schließt euch sorgfältig ein und geht somit den Plünderern etc. aus dem Weg.

    Erst danach raus aus der Wohnung und ggf. (wenn ihr denn dort wohnt) die Stadt verlassen. Auf dem Land ist die Bevölkerung kleiner und ihr habt weniger Probleme, Unterschlupfmöglichkeiten zu finden.

    Ich habe mir übrigens eine Armbrust zum Geburtstag schenken lassen :D …ist sehr zu empfehlen! ;)

    Ahoi,

    Uschbert

    Gib Zombies keine Chance!

  • Valentin Aschenbrenner

    für den besten tipp für die zombie apokalypse kann ich nur Shaun of the Dead zitieren:

    „Wir nehmen das Auto,
    fahren zu meiner Mam,
    töten Phil,
    holen Liz ab,
    fahren ins Winchester,
    trinken ein schönes kaltes Bier und warten,
    bis alles vorbei ist.
    Wenn das keine gute Idee ist, was meinst du?“

    ein todsicherer Plan & wenn man den Film anschaut, merkt man auch dass der gar nicht schief gehen kann (nur ein bisschen, aber psst…)

  • Saskia

    Mein Tipp um die Zombieapokalypse zu überleben: 24h nonstop RTL-Marathon. Wenn da kein Gehirn mehr ist, das die Zombies fressen können, besteht auch keine Gefahr mehr.

  • Andreas

    „Take car. Go to Mum’s. Kill Phil. Grab Liz, go to the Winchester, have a nice cold pint, and wait for all of this to blow over.“

    Srsly tho…
    – Wenn man kleine Kinder hat – Im Haus anbinden!
    Siehe Walking Dead.
    – Nicht im Waffenladen um ne Waffe prügeln!
    Wie das endet sieht man im RE6 LP (und allein wegen dem ganzen Bullshit den ich da gesehen hab will ich das Spiel irgendwann noch selbst zocken xD )

  • Antje

    Ein Komplettbad in Senf oder Chillisauce, so gewürzt schmeckt man den Zombis bestimmt nicht :)
    Abgesehen davon würd ich mit den T-Shirt unter Zombis eh nicht auffallen !

  • Thomas

    Einfach ein paar Zombies einfangen. Ein bisschen deren Gehirne manipulieren und dann in bester Overlord Manier plündernd und brandschatzend durchs Land ziehen.

  • Man sollte sich in einer Gras-Plantage in irgendeinem Keller verschanzen, statt des Marihuanas Gemüse anbauen und die Oma auf’s Trimmdichrad setzen, damit das Licht an bleibt. Die Zombies dürften nach spätestens einem Jahr alle verfault sein und dann kann man damit anfangen die Welt wieder zu bevölkern. Ob die Oma noch dazu taugt, hängt von diversen Faktoren ab, die im Einzelfall zu prüfen sind.

  • Adrian

    Also ich würde auf nen Flugzeugträger flüchten, mir ne kompetente Crew suchen und dann Gemüse, Obst etc. anbauen. Platz gibt es da ja reichlich. Ab und zu an Land gehen und Ressourcen sammeln und auf dem Schiff sollte man ja, sobald man die Zombies da beseitigt hat, sicher sein.

  • DarkShonin (@DarkShonin)

    Erstmal massig Wechselsachen, zum Hosen wechseln wenn ich mich mal wieder (falls ich das Erste überlebe) unten rum benässt habe, weil ich einem Zombie begegnet bin.
    Zum Anderen fange ich schon mal an für lockerere Waffengesetzte in Deutschland zu kämpfen, damit ich im Fall der Fälle an jeder Ecke was zur Verteidigung finde!

  • Tipp Nr1 Freundin dabei haben, zur Not umstoßen und laufen ! Denn wie jeder weiß bei Zombies hört sogar die liebe auf!

    Gruß
    Fabian

  • Jan

    Moin.

    Mein ultimativer Tipp für die Zombieapokalypse:

    Selbstverständlich sollte man für den Fall der Apokalypse jederzeit ein Archiv aller Breakfast at Manuspielt’s und Insert Moin Folgen auf seinem MP§ Player/Smartphone dabei haben. So hat man auf der Flucht vor dem wankenden Tod wenigstens noch ein wenig gepflegte Unterhaltung. Aufgrund des Gastes würde darüber hinaus empfehlen auch einige GameTube für den Fall der Fälle vorzuhalten. Insbesondere aus den DayZ und ZombiU Folgen können neben der Unterhaltung auch noch wichtige Überlebenstipps entnommen werden.

    Bis denne
    Jan

  • Ich poste hier nur, weil ich Zombies liebe und alles liebe, was mit Zombieliebe zu tun hat. Vermoderte Grüße ;)

Insert Moin © 2017