Willkommen zur Nicht-E3 2022, liebe Hörer*innen.

Am gestrigen Abend hat Sony mit ihrer State of Play offiziell den diesjährigen Gaming-Sommer eingeleitet und den Startschuss für eine Flut von Gaming-News gegeben. Was jahrelang traditionell die E3 in eine Woche voller Pressekonferenzen und 2 riesige Messehallen gequetscht hat, verteilt sich seit 2020 fröhlich auf die Sommermonate bis hin zum großen Abschluss mit der Gamescom in Köln. Damit sind Sony dem Stefan Raab des Gaming, Geoff Keighley um eine Woche zuvor gekommen, aber immerhin hat es sich für uns gelohnt.

Der rund dreißigminütige Stream hielt nämlich eine bunte Mischung aus AAA-Titeln, Indies und VR-Content für uns bereit. Ein wenig horrorlastig mit Titeln wie Resident Evil 4 und The Callisto Protocoll, dafür später auch flauschig weich mit Stray und originell mit Spielen wie Rollerdrome.

Manu und Anne haben sich die Veranstaltung angesehen und fassen für euch zusammen was Kunst ist und was weg kann.

Wo kann ich die Folge hören?

Exklusive Goodies für Supporter*innen:
Die Liebhaberkarte, jährlich limitierte Fan-Shirts und vieles mehr!

Diese Folge ist exklusiv für unsere Unterstützer*innen auf Patreon und Steady verfügbar: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert.

Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin