Heute besprechen wir das Witcher-SpinOff: Thronebreaker: The Witcher Tales mit unserem Gast Robert Glashüttner von FM4.

Was erst als ergänzende Singleplayer-Kampagne für das Multiplayer-Kartenspiel GWENT erscheinen sollte, ist über die Jahre enorm angewachsen und erschien nun am 24. Oktober als eigenständiges Spiel, zunächst exklusiv auf GOG.com. Nun einige Wochen nach Release erscheint das Spiel diese Woche auch für Konsolen (PS4 und Xbox One) und kann auch auf Steam erworben werden. Thronebreaker möchte die erzählerische Stärke der Witcher-Serie mit den kniffligen und fordernden Kartenspiel-Herausforderungen der GWENT-Mechanik verbinden. Mit einer umfangreichen Story, die rund 30 Stunden Spielzeit und über 75 Nebenquests bietet, will Thronebreaker auch Spieler*innen ansprechen, die bisher um das Kartenspiel eher einen großen Bogen gemacht haben.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Heute sprechen MIcha und Manu über das futuristische Rennspiel GRIP: Combat Racing für PS4, Xbox One, PC und Switch. Dabei handelt es sich um einen „spirituellen Nachfolger“ der Rennspielserie »Rollcage« von der Playstation. Nach einem gescheiterten Kickstarter-Versuch war der Titel einige Zeit im Early Access und erscheint nun auch für die Konsolen. Wir prüfen, ob GRIP das rasante Spielgefühl mit Waffen, absurden Strecken und der hohen Geschwindigkeit der Originalvorlage einfangen kann.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Heute reden wir über die erste Episode „Road“ von Life is Strange 2. Gemeinsam mit Lisa bespricht Manu SPOILERFREI, wie die Fortsetzung des von Fans und Kritikern geliebten Dontnod-Adventures sich vom Vorgänger unterscheidet – und wo die Gemeinsamkeiten liegen. Außerdem erklären wir die neue thematische Ausrichtung und stellen die neuen Protagonisten und das Setting vor.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Hidetaka Suehiro alias Swery ist einer der ungewöhnlichsten Spieleentwickler. Er hat Titel wie Deadly Premonition oder Tomba! 2: The Evil Swine Return maßgeblich mitgestaltet. An diesen beiden zeigt sich schon: So richtig einordnen wollen sich diese Spiele nicht. Sie haben viele ungewöhnliche, verrückte Ideen, die aber auch auf geteilte Meinungen bei den Spielern stoßen. Für manche ist Deadly Premonition nichts weiter als eines der besten Spiele aller Zeiten, für andere hingegen eines der schlechtesten.

Swery hat sich wegen gesundheitlichen und persönlichen Problemen aber 2016 von seinem Arbeitgeber Access Games getrennt und eine Auszeit genommen. Nicht für lange: Kurze Zeit später gründete er sein eigenes Indie-Studio und der erste Titel ist The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories (Xbox One, PS4, Switch, PC). Dabei handelt es sich um einen surrealen Plattformer, der sich nicht nur wie ein bizarrer Traum anführt, sondern auch wichtige politische Botschaften mitbringt.

In dieser Folge sprechen Benny von den Sofa Samurais und Micha spoilerfrei über das Spiel. Nächste Woche gibt es dann den Nachschlag, wo sie ausführlich über die Story sprechen und erklären, weshalb es eines der wichtigsten Spiele des Jahres ist.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Heute reden wir über die erste Episode „Road“ von Life is Strange 2. Gemeinsam mit Lisa bespricht Manu SPOILERFREI, wie die Fortsetzung des von Fans und Kritikern geliebten Dontnod-Adventures sich vom Vorgänger unterscheidet – und wo die Gemeinsamkeiten liegen. Außerdem erklären wir die neue thematische Ausrichtung und stellen die neuen Protagonisten und das Setting vor.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Vor wenigen Tagen jährte sich der Jahrestag des ersten Waffenstillstand von Compiègne. Dieser wurde am 11. November 1918 zwischen den Kriegsparteien beschlossen und sorgte schlußendlich für das Ende des Ersten Weltkriegs. Das 3rd-Person-Adventure 11-11: Memories Retold (PC, Xbox One und PS4) ist eine Kooperation des französischen Entwicklerstudios Digixarts und dem britischen Animationsstudio Aardman (Wallace & Gromit) und erzählt eine einfühlsame Geschichte zweier Soldaten kurz vor dem Waffenstillstand. Als Spielender erlebt man die Geschichte aus beiden Perspektiven des Kriegs und steuert in sowohl Kurt, einen deutschen Soldaten auf der Suche nach seinem Sohn, als auch den kanadischen Kriegsfotografen Harry.
Zusammen mit Elena bespricht Manu, wie es dem internationalen Team mit leisen Tönen und viel Fingerspitzengefühl gelungen ist, die Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges einzufangen und die Erinnerungen an die Opfer zu ehren.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Heute wird es schleimig bei Micha und Attila in ihrem Besprechung des Spiels »Slime Rancher« für PC, Xbox One und PS4. Statt Tierchen und Getreide geht es in diesem Titel nämlich um eine Ranch, auf der SCHLEIM gezüchtet wird. Klingt nicht nur seltsam, sondern ist es auch. Spaß haben die beiden aber trotzdem damit … irgendwie.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Das neue Call of Duty: Black Ops IIII (PC, Xbox One, PS4) erscheint erstmals in der Geschichte der Serie ohne klassische Singleplayer-Kampagne. Doch dank des neuen „Battle Royale“-Modus namens Blackout & einem deutlich ausgebauten Zombies-Kampagnenmodus mit Bots dürften auch bisherige Multiplayer-Muffel auf ihre Kosten kommen.
 
Zu diesem Schluß kommen Manu und Stefan Köhler von der Gamestar im heutigen Cast, der alle drei Spielmodi ausführlich bespricht.
Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Das neue Call of Duty: Black Ops IIII (PC, Xbox One, PS4) erscheint erstmals in der Geschichte der Serie ohne klassische Singleplayer-Kampagne. Doch dank des neuen „Battle Royale“-Modus namens Blackout & einem deutlich ausgebauten Zombies-Kampagnenmodus mit Bots dürften auch bisherige Multiplayer-Muffel auf ihre Kosten kommen.
 
Zu diesem Schluß kommen Manu und Stefan Köhler von der Gamestar im heutigen Cast, der alle drei Spielmodi ausführlich bespricht.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Zu viele Köche verderben den Brei? Nun, bei Overcooked 2 (PC, Switch, PS4 & Xbox One) von Ghost Town Games / Team17 wird diese Redewendung zum eigentlichen Kern des Spiels. Denn der kooperative Multiplayer-Spaß mit bis zu vier Köchen gleichzeitig setzt alles daran, es uns so schwer wie möglich zu machen, einfache Gerichte wie Pfannkuchen oder Nudeln mit Tomatensoße unter Zeitdruck zuzubereiten: Mal befindet sich unsere Küche auf einem abstürzenden Heißluftballon, mal befindet sich ein giftiger Säuresee zwischen Herd und Vorratslager.
Zusammen mit seinem Sohn und Hilfskoch Jakob bespricht Manu, was sich im zweiten Teil dieses chaotischen Kochspiels zum Vorgänger (Folge 1649: https://insertmoin.de/im1649overcooked/) verändert hat.
Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin