Mit Splatoon konnte Nintendo auf der Wii U einen großen Hit mit einer völlig neuen IP ganz ohne Klempner und Prinzessinen landen. Der familienfreundliche Farbklecks-Shooter feiert nun mit dem Nachfolger Splatoon 2 auf der Switch Premiere und will die Erfolgsgeschichte fortführen. Zusammen mit Konstaninos von Shock2 stürzt sich Manu ins Farbgetümmel.

Nintendos neue Switch-Konsole bekommt ihren nächsten Exklusivtitel: ARMS ist in der hauseigenen Entertainment Planning & Development-Abteilung entwickelt worden und wirft eine Riege bunter und sehr unterschiedlicher Charaktere in Arena-Boxfights.

Ob das farbenfrohe Kampfspiel nur toll aussieht, oder auch ordentlich Wumms hinter den Gummiarmen hat, erfahrt ihr im Podcast mit Micha und Manu.

Nachtrag: Der erste Patch 1.1 zum Spiel wurde veröffentlicht und fügt unter anderem Support für lokale LAN-Sessions hinzu und einen neuen Arena-Modus.

Seit dem Erfolg von Overwatch sprießen die sogenannten Hero-Shooter wie Pilze aus dem Boden. Etlicher gleichartig aussehender Kram, irgendwo zwischen Pixar-Knuddelmich-Look und krasser, „overstylter“ Slomo-Action mit massenkompatiblem Schenkelklopf- und Oneliner-Humor, bei dem sich Marvel-, Comic, Allesausamerika-Fans freudig die Flusen aus dem Bauchnabel kichern. Dem PS4-exklusiven Multiplayer-Only-Titel Drawn to Death von God-of-War-Mastermind David Jaffee ist das alles allerdings ziemlich Wayne. Das Spiel scheißt auf Konventionen und kommt in einem aggressiven Skizzenbuch-Look und dem Pennäler-Humor eines 13-jährigen Rotzbengels daher.

Klingt geil? Eigentlich schon. Aber …

…. jaaaa, über das „Aber“ reden Manu und Micha ausführlich im Cast.

Ghost Recon: Wildlands ist in der letzten Woche erschienen und Flo, Stefan, Christoph und Daniel ballerten sich gemeinsam durch die Berge Boliviens. Nach einigen Tagen und jeweils so etwa 15 bis 20 Spielstunden auf der Uhr ziehen wir ein erstes Fazit über Ubisofts laut Eigenaussage „bisher größtes Open-World-Game“. Ist Ghost Recon Wildlands lediglich ein Division mit Südamerika-Setting? Wie ist’s um den taktischen Anspruch bestellt und wie funktioniert das mit dem Koop-Modus überhaupt? Alle diese Fragen beantworten wir im Podcast.

Gewinnspiel
In Zusammenarbeit mit Ubisoft Deutschland verlosen wir zwei Dowloadcodes für die PlayStation-4-Version und eine Fallen Angel Figurine. Zum Gewinnen müsst ihr uns unter dieser Folge in den Kommentaren die Frage „Welcher ist euer Lieblingspodcast?“ beantworten. Unter allen Antworten verlosen wir die Gewinne. Unsere Patreon-Supporter nehmen natürlich automatisch an der Verlosung teil.

Das Gewinnspiel läuft bis Freitag, den 24. März 2017, um 23:59 Uhr. Alle Gewinner werden von uns per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Titanfall 2 hat es derzeit nicht leicht. Eingequetscht zwischen Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare hat der Mech-Shooter von Respawn Entertainment wenig Aufmerksamkeit bekommen. Petra Schmitz von der GameStar ist aus diesem Grund heute zu Gast, um eine Lobeshymne auf das Spiel zu singen, das ihrer Meinung einer der besten Shooter des Jahres ist. Doch auch für Singleplayer ist das Spiel überaus empfehlenswert. Warum, erfahrt ihr im Podcast.

Shownotes

Sale bei Origin

Die Einzelspielerkampagne von Battlefield 1 besprachen wir bereits in Folge 1736 und waren nicht wirklich begeistert. Wirklich kriegsentscheidend ist bei einem Battlefield allerdings der Mehrspielermodus, seit jeher das Kernstück und Aushängeschild der Serie. Und um diesem ebenfalls gebührend zu besprechen, sind Johannes von der GameStar und Battlefield-Spezialexperte Herr Haschke zu Gast.

Wie wirkt sich der erste Weltkrieg als Setting auf den Multiplayer aus, was hat es mit den neuen Operations auf sich und lief der Launch endlich mal ohne technische Probleme ab?

Wem an dem Gedanken des Arena-Brawlers Power Stone aus seeligen Dreamcast-Zeiten ganz warm um’s Herz wird, sollte vielleicht ein Auge auf Last Fight werfen: Die kleine Produktion hat ein ähnliches Spielprinzip, kann mit bis zu vier Kämpfern gleichzeitig im (lokalen) Multiplayer gespielt werden und ist ähnlich knallbunt.

Aber … leider ist das Spiel nicht frei von Makeln. Was man vorher wissen sollte, bevor man sich Last Fight zulegt, erklären Michael vom 2Spielermodus und unser Micha im Cast.

Critical Ops ist ein relativ unverhohlener Klon von Counter-Strike, allerdings eben für iOS- und Android-Plattformern, wo der Platzhirsch unter den Mehrspieler-Shootern weiterhin durch Abwesenheit glänzt. Klon hin oder her – unsere heutiger Gast Sebastian Weidenbeck ist süchtig nach den flotten Multiplayer-Ballereien auf seinem iPhone.

Im Podcast bei Daniel erklärt er, was ihm so an Critical Ops Spaß macht und warum Ego-Shooter auf Touchgeräten eben doch funktionieren können.

Zu viele Köche verderben den Brei. Das hat sich Team17 als Spielkonzept für den PC- und PSN-Titel Overcooked überlegt. Das kooperative Multiplayerspiel wirft uns in eine Großküche, in der wir Bestellungen abarbeiten müssen: Der Clou: Die Küchen sind alle nicht TÜV-geprüft. Mal befinden wir uns auf fahrenden Trucks und Teile der Küche bewegen sich, mal müssen wir heiße, fettige Pommes über Eisschollen balancieren, ohne selbst ins Wasser zu fallen. Absurd. Und zu viert auf dem Sofa mit nur zwei Gamepads auch extrem spaßig. Zu Gast: Manus Söhne.

Korrektur: Spiel kommt wohl doch auch noch für die Xbox One, in der Ankündigung war nur von PSN und PC die Rede.