Sandro und Markus sind heute zu Gast um über das 3DS-exklusive Rundenstrategie-Spiel Codename S.T.E.A.M. von Intelligent Systems zu sprechen. Das Studio wird vor allem (nicht nur von uns) geliebt und verehrt für die “Advance Wars”- und “Fire Emblem“-Serien, also richtige Schwergewichte im Rundenstrategie-Segment. Kann hier das Steampunk-Abenteuer um Abraham Lincolns Sondereinsatztruppe mit sprechenden Löwen und Mecha-Pinguin-Kanonen mithalten? Schafft es das Spiel, trotz 3rd-Person-Perspektive, selbstironischen Comic-Referenzen und einen deutlich höheren Action-Anteil, auch abseits der fantastischen Optik und der tollen Synchro zu überzeugen? Die Antworten zu diesen und weiteren Fragen gibt es wie immer im Podcast.

Seit das Geschäft mit Download-Titeln so richtig angelaufen ist, haben etliche Hersteller diesen Weg genutzt, um Emulationen ihrer Klassiker noch einmal neu anzubieten. Meist sind es simple 1:1 Umsetzungen, selten Remakes, manchmal dummerweise lieblose Anpassungen. Auf dem ersten Blick wirken die 3D Classics von SEGA ebenso wie ein schnelles Cash-In … aber dem ist glücklicherweise nicht so. Die Neuauflagen für den 3DS sind die mit Abstand besten Anpassungen alter Retro-Titel der letzten Zeit. Nicht nur wegen des gelungenen 3D-Effekts, sondern wegen vieler Details, auf die besonders Fans Wert legen.

Micha hat sich die (ex)-man!acs Thomas (jetzt Games Academy) und Michael (jetzt Golem.de) eingeladen. Gemeinsam schwelgen sie nicht nur in Erinnerungen, sondern versuchen auch zu erklären, weshalb sie für die 3D Classics eine dicke Empfehlung aussprechen.

Max ‘Rockstah‘ Nachtsheim, der rappende Podcaster (früher war das noch andersherum) von ‘Radio Nukular‘ und ‘RumblePack‘ ist nach langer (Folge 116!), langer (#545), langer (#968) Abstinenz mal wieder zu Gast und hat Hardware im Gepäck. Wir reden heute nämlich über den “New Nintendo 3DS” (Affiliate Links können Leben retten! #isso).

Laut eigenen Aussagen hat Nintendo für die erneute Wiederauflage des erfolgreichen Handhelds vor allem den 3D-Effekt optimiert und versucht, viele oft bemängelte Mankos der Vorgänger-Versionen auszubügeln. Ob dies gelungen ist, erfahrt ihr im Podcast mit unserem Eindruck der neuen Konsole.

New-Nintendo-3DS-Artikelbild

imkaffee

Ein Verlust von über 220 Millionen Dollar im zum 31. März 2014 beendeten Fiskaljahr 2013. Seit der Markteinführung im November 2012 nur 6,68 Millionen Wii U ausgeliefert (Stand Ende Juni). Electronic Arts hat den Support der Konsole gänzlich eingestellt, Ubisoft lässt drei bis vier fertige Wii-U-Spiele laut Unternehmenschef Yves Guillemot lieber vorerst in der Schublade verstauben, als eine Veröffentlichung anzustreben. Nintendo, einer der der ältesten Konsolenhersteller, der sich bis heute gehalten hat, steckt aktuell in einer handfesten Krise.

Thomas (@twittulski) von der GamePro gesellt sich für einen gemütlichen Brunch-Talk zu Manu und Daniel. Steckt “Big N” ein einer lebensbedrohlichen Krise, oder sind es allenfalls rauere Zeiten, wie sie die Japaner in ihrer Unternehmenshistorie bereits mehrfach durchschifft haben? Sind die aktuellen Probleme hausgemacht und wie kann man sie lösen? Darüber diskutieren Thomas, Manu und Daniel in der Podcast-Folge:

Mario-Golf-World-Tour-Cover

Schon das dritte Sport-Spiel hier im Podcast in den letzten Tagen und sogar das zweite, dass sich im Mushroom Kingdom befindet. Heute geht es ins Grüne in Mario Golf: World Tour für Nintendos 3DS.

Das Golfspiel, welches traditionell wieder von Camelot Software entwickelt wurde, ist zwar bereits das sechste Spiel der Serie, aber das erste neue seit 10 Jahren. Ob das 3DS-Spiel es schafft, das Golf-Fieber wieder zu entfachen, erfahrt ihr im Podcast mit unserem Gast @AlanarWindblade.

bravely_default

Tim von GamezGeneration.de ist heute zu Gast er bespricht mit Manu das JRPG “Bravely Default” für Nintendos 3DS von Square Enix, welches zwar kein Spiel der Final Fantasy-Reihe ist, aber sich dennoch genau an diese Zielgruppe richtet.

Ob das Versprechen, ein modernes Rollenspiel im alten Gewand zu sein, gehalten wird, erfahrt ihr im Podcast.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=voh6NEpwEVY

aceattorney

Die heutige Ausgabe von Insert Moin hat zwei Hosts und zwei Gäste: Gregor vom Gedankensprung-(und GameOne Plauschangriff)-Podcast und Manu haben sich gegenseitig eingeladen, um über den neuen Teil von Capcoms Anwalts-Serie “Ace Attorney” zu sprechen: Phoenix Wright: Ace Attorney – Dual Destinies für Nintendos 3DS ist das Thema dieser Kooperations-Podcast-Folge.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=6iiRqdRTWyw

cookingmamaseasons

Die Lilly (bekannt aus Twitter und Kuchenradio) ist endlich mal zu Gast und wir reden über ein Spiel, von dem ich schwer ausging, dass es die backwütige Frau W. aus B. schon lange kennen würde:

Doch dem war nicht so und so geschah es, dass wir uns zum podcasten trafen, um über die seit Jahren fortgeführte und oft persiflierte (Peta-Version des Spiels) Serie um die “Cooking Mama” zu sprechen. Konkret um den iOS-Ableger “Cooking Mama Seasons“.

Ob das Gemetzel und Gerühre auch auf den Smartphones Spaß macht, erfahrt ihr im Podcast:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=JnIMv486uUA

Die Mario-&-Luigi-Serie von AlphaDream hat einen ganz besonderen Reiz: Es ist ein Rollenspiel im Mario-Universum, welches aber dennoch nicht seine Plattforming-Ursprünge vergisst. Für Nintendos 3DS ist nun der vierte Teil dieses wunderbar kreativen Spin-Offs erschienen mit dem Namen Mario & Luigi: Dream Team Bros.


Dazu eingeladen habe ich mir den japanophilen wie großartigen Memo von den Pixelmachern, der die Serie ebenso liebt wie ich. Ob der neue Teil unseren hohen Ansprüchen gerecht wird, erfahrt ihr im Podcast.

Kaz Ayabe gilt in Japan als einer der besten Spieldesigner und ist mit der Reihe Boku no Natsuyasumi (wörtlich übersetzt: My Summer Vacation) bekannt geworden. Aus der Sicht von Kindern wurden dort Slice of life-Geschichten erzählt, welche in einfach nachvollziehbares, zu weiten Teilen non-linieares Adventure-Gameplay ohne Stresselemente eingebettet wurden. In Videospielen hat es selten so gute Darstellungen von ganz alltäglichen Ereignissen gegeben, die aus der Sicht von Kinderaugen eine besondere Tragkraft erreichen konnten – und für sie so wie weltgroße Probleme, Abenteuer oder Wunder wirkten. Leider wurden die Werke von Ayabe nie ins Englische übersetzt – und seine Spiele blieben für Entdecker fernöstlicher Spiele ohne gute Sprachkenntnisse ein Buch mit sieben Siegeln.

Mit Attack of the Friday Monsters! A Tokyo Tale ändert sich dies nun endlich! Der kleine Downloadtitel erscheint im Rahmen der Guild02-Reihe, die Fortsetzung einer allesamt als eShop-Titel für den Nintendo 3DS veröffentlichte Kollektion an kurzweiligen Spielen, die von japanischen Ausnahmedesignern, wie etwa Yoot Saito, Yasumi Matsuno oder Suda51, entwickelt wurden. Guild02 und 01 boten den Designern eine Experimentierfläche, und durch die Download-Distribution gleichzeitig ein potentiell großes Publikum. U.a. ist dort auch das erstklassige Crimson Shroud erschienen.

Micha hat Jessi von der Kollisionsabfrage eingeladen und spricht mit ihr über Ayabe´s Quasi-Visual Novel. Erfahrt im Podcast, warum Level 5 mit der Distribution dieses Spiels für ein paar Fehler von Ni No Kuni entschädigt und weshalb man sich beim Spielen – nostalgisch berührt – in seine Kindheit zurückversetzt fühlt.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=BDaTDI7NxNo