Insert Moin Free4All heute mit der freien Folge der Woche uns unserer Besprechung von Call of Duty WWII. Wie jeden Sonntag inklusive unseres kleines Sonntagsbrunches zur Kalenderwoche 3: Was war diese Woche los bei Insert Moin und über welche Themen und Spiele haben wir gesprochen – das alles in der Zusammenfassung mit Daniel und Manu

PS: Für alle Patreons, bei denen die Kapitelmarken nicht sichtbar sind. Der Timecode zur freien Folge ist: 00:36:37

Folge der Woche

„Endlich wieder ein Call of Duty im Zweiten Weltkrieg!“ „Call of Duty im Zweiten Weltkrieg? Das ist doch alter muffiger Kaffee noch mal aufgewärmt!“ Angesichts der Aussicht, dass Activisions Shooter-Marke sich nach langen Jahren mal wieder einem historischen Szenario im Zweiten Weltkrieg zuwendet, waren die Meinungen bei Daniel und Micha gespalten. Daher spielten beiden die Kampagne von Call of Duty WWII, um sich ein eigenes Bild davon zu machen, wie gelungen diese Rückkehr ist.

Die Missionen führen die Spieler dabei an bekannte Kriegsschauplätze: Vom D-Day in der Normandie, über die Ardennenoffensive bis zur Brücke von Remagen. So weit, so Standard. Ob das neue Call of Duty WWII darüber hinaus noch mit innovativen Idee oder Überraschungen aufwarten kann, das besprechen Micha und Daniel im Cast.

Agents of Mayhem ist das neue Spiel von den Volition Studios, die vor allem für die Saints-Row-Reihe bekannt geworden sind. Das Problem: Alle gingen nach den ersten Trailern davon aus, dass AoM einfach auf dem Overwatch-Hypetrain mitfährt und ganz laut: „ICH BIN AUCH EIN BUNTER HERO-SHOOTER“ ruft. Doch weit gefehlt, denn Agents of Mayhem hat nicht mal einen echten Multiplayer-Modus, sondern ist ein nicht ganz klassischer 3rd-Person-Shooter, der etliche Eigenschaften eines Multiplayer-Hero-Shooters in eine Singleplayer-Kampagne packt.

Ob diese Mixtur der Genres funktioniert und für wen sich Agents of Mayhem vielleicht lohnen könnte, erfahrt ihr im Podcast mit Micha und Manu.

Das 2014 erschienene Wolfenstein: The New Order (Podcast Folge #1013) hat Fans und Kritiker begeistert. Am 27. Oktober 2017 erscheint nun, nach dem Standalone DLC The Old Blood (Folge #1288) der Nachfolger Wolfenstein 2: The New Collossus. Bethesda hat vergangene Woche nach Frankfurt eingeladen, um zwei ausgesuchte Levelabschnitte (Intro und Rosswell) im Rahmen eines Preview-Events zu spielen. Gemeinsam mit unserem Elite-Gast Olaf Bleich (freier Spielejournalist und Wrestling-Podcaster) berichtet Manu von den Eindrücken der neuen Shooterhoffnung.

Offenlegung: Die Fahrtkosten zum Event wurden von der deutschen Niederlassung von Bethesda übernommen. Bedingungen an die Berichterstattung waren und sind keine gestellt. Gespielt werden konnten zwei Level eines fast fertigen Builds der deutschen Version.