Böse Zungen nenne Spiele vom Schlage eines Ether One gerne Walking-Simulator. Wer dem Genre positiver gesinnt ist, nennt es eher Exploration Adventure. Als Spieler macht man kaum etwas, außer durch die Gegend streifen und die Atmosphäre aufsaugen oder über Ton und/oder Textboxen einer Geschichte folgen, die meist vor Ankunft des Spielers an diesen Orten stattgefunden hat.

Micha und Daniel haben Ether One ausprobiert und klären im Podcast, ob man dem Spiel eine Chance geben sollte.

Insert Moin © 2017