Das neugegründete Studio 3rd Eye Studios hat sich auf VR-Spiele spezialisiert und hat zum Start den selbsternannten „zero gravity thriller“ Downward Spiral: Prologue für Oculus und auf Steam für die HTC Vive veröffentlicht. Das sehr kurze Weltraum-Abenteuer ist dem Namen nach nur ein „Prolog“ für das eigentliche, in Episoden erzählte Spiel. Der Clou: Die Kampagne kann im Online-Koop gespielt werden. Ob das funktioniert und Spaß macht, erörtert Manu heute im Podcast mit dem freien Journalisten Ben Danneberg.

  • Hannes Bambel

    Schwacher Auftakt nach den Osterferien. Naja egal…ich freue mich das ihr wieder da seid

    • Manuspielt

      Schwach, weil Thema uninteressant, oder schwach vong Moderation/Machart her?

      • Hannes Bambel

        Das Thema war für mich persöhnlich recht unintressant…schätze mal für einige anderen auch, weil VR nicht so stark verbreitet is. Habe halt damit gerechnet das alle 3 von euch nach den Ferien am Start seit…Übrigens, ich hab euch kürzlich das erste mal gesehn, da wart ihr zu Gast bei der Gamestar auf der Gamescom. Ihr seht ja mal ganz anders aus wie ich gedacht habe…aber jetzt mag ich euch noch lieber😘

      • Ich bin auch jedes Mal von den blauen Haaren von Manu überrascht.

      • Hannes Bambel

        Geilen Bart hatt er…da werd ich richtig neidisch😉

      • Manuspielt

        <3 :)

  • Christian

    also die Aufregung über den Preis von unglaublichen 10 € am Ende fand ich definitiv zu lang und breit. Gerade wo hier doch auch sonst immer betont wird, dass man ja Zeit z.B. nicht als Kriterium für einen gerechten Preis sehen darf.
    Da wurden hier auch andere VR Spiele präsentiert, die einfach 3-5 Mal so viel kosten und da wurde nur in einem Nebensatz „ach ja ist ein wenig teuer“ gesagt.
    VR Spiele sind überteuert keine Frage, aber dann auf ein neu gegründetes Studio so im Cast zu schimpfen war irgendwie sehr untypisch IM.

    • Manuspielt

      Ok, notiert. Aber kein unwichtiger Punkt finde ich, wenn das Erlebnis nicht mal 10-20 Minuten lang ist und kaum Wiederspielwert hat. Gerade bei VR hat man oft das Gefühl, dass die Early Adopter „gemolken“ werden, weil es halt so wenig gibt.

      • Christian

        Ja seh ich leider genauso! War nur irgendwie überrascht, dass es in diesem Cast so viel thematisiert wurde. Liegt aber dann vielleicht einfach an der Kürze des eigentlichen Spiels:D

Insert Moin © 2017