Legen wir die Karten auf den Tisch: Retro-Hack’n Slay mit verdammt geiler Pixelgrafik, ekelhafte Monster, abgefuckte Splattereffekte, Heavy-Metal-Soundtrack und eine Attitüde, die sehr an die alte Super-Nintendo-Ära erinnert. Klingt super? Ist es eigentlich auch.

Eigentlich.

Ooooooooohhhhh … wenn da dieses WENN nicht wäre!

Wie Slain – Back From Hell es schafft auf der einen Seite sowohl grandios zu sein und auf der anderen wiederum total ätzend, erklären Konrad von Games-Magazin und Micha im Cast.

  • DocMoody

    Das Spiel ist auch für die Vita erschienen und ist Crossbuy zur PS4-Fassung. Allein wegen der Grafik und weil es gerade im PSN für ein Fünfer zu haben ist, werde ich es mir trotz der Warnung hier mal anschauen. Aber danke für den guten Cast und das Verständlichmachen, was hier wohl schiefgelaufen ist. Schade um die tolle Aufmachung.

Insert Moin © 2017