IM2252: Remothered – Tormented Fathers

27. Juli 2018

Na, habt ihr auch keine Lust mehr euch die Hunderste Zombieapokalypse aufschwatzen zu lassen? Ständig diese öden Monster oder Aliens in den Horrorspielen? Wie wäre es denn mal wieder mit einem saftigen Thriller, der glaubwürdig und plausibel wirkt? Ah, dann haben wir heute was für euch: Remothered: Tormented Fathers ist ein spiritueller Nachfolger von Clock Tower und Haunting Ground, angelehnt an Giallo-Filme und mit einer Protagonistin, die mal keiner Supersoldatin ist … sondern ein normaler Mensch.

Elena von der Gamestar / Gamepro und Micha erzählen, welche gruseligen Erfahrungen sie mit dem Multiplattform-Survival Horror gemacht haben. Und warum sind alte Häuse so gruselig? Und was macht die Faszination von Wahnsinn aus? Woah, ein echter Horror-Cast also mal wieder. So können Wochenenden anfangen! :D

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017