Julian von den Stillalive Studios ist bei Daniel zu Gast, um über das Erstlingswerk des Indie-Entwicklers zu sprechen: Son of Nor.

Julian hat mit einem über die ganze Welt verstreuten Team vor wenigen Tagen einen Kickstarter gestartet, um Geld für die weitere Entwicklung des Third-Person-Adventures zu sammeln. In Son of Nor übernimmt der Spieler die Rolle eines Magiers, der über die drei Fähigkeiten Telekinese, Terraforming und Elementar-Magie verfügt. Damit bestreitet er einerseits Kämpfe gegen Monster und Kreaturen und muss anderseits Physikrätsel lösen. Das fertige Spiel soll Mitte 2014 für PC, Mac und Linux erscheinen und soll außerdem einen Koop-Modus für bis zu vier Spieler bieten – inklusive Couch-Koop.

Im Podcast erklärt Julian, warum er als studierter Physiker lieber Games entwickelt, wieso er Mitarbeiter auf der ganzen Welt suchen musste und was mit den Stillalive Studios passiert, sollte das Crowdfunding scheitern.

Kickstarter-Video

Insert Moin © 2017