Daniel aus dem Hause superlevel macht Hausbesuch bei Insert Moin und hat Mojangs neues Spiel „Scrolls“ mitgebracht. Das Sammelkarten-Rundenstrategie-Spiel der Minecraft-Macher vereint das Grundkonzept des Magic the Gathering-Kartenspiels mit geschickter Positionierung der Spielfiguren auf Verteidigungslinien und einer Prise Schach, kann sich aber nicht so richtig entscheiden, ob und wie es das Sammelkarten-Konzept mit der eines Indie-Studio-würdigen Finanzierung unter einen Hut bringen soll.

Ob sich der Einstieg in die Beta bereits lohnt, welche Stärken und Schwächen es in diesem Stadium aufweist und was noch von dem Spiel zu erwarten ist, erfahrt ihr im Podcast und natürlich in Daniels Artikel.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZdZpx2vyCm0

  • Ich befürchte, ich werde nie etwas mit diesen „Kartenspielen“ anfangen können. :-/

  • Erik

    Es sind nur 5 Reihen (->Screenshot) und der Shop ist dämlich !
    10er Pack für 1000g kaufen lohnt nur, wenn man die „falschen“ Karten
    sofort in der Tauschbörse verkauft und mit Pech sind die
    Einzelkarten in Summe keine 1000g wert, da „uncommon“ und „rare“
    manchmal gerade 200g bringen und „common“ nur 25-40g !

    Wunschkarten bekommt man über die Tauschbörse ziemlich einfach.
    Für Preise und Karteninfos empfehle ich scrollspc.com, sonst
    zahlt man schnell Wucherpreise!
    ( Dem Spiel selber fehlt leider ein Katalog mit allen Karten ! )

    Geld macht man vor allem mit den 5 ersten Challenges pro Tag, wobei
    die nicht Kalendertage nehmen. also 5 Challenges vor Mitternacht und
    kurz danach geht leider nicht !

  • KillyTheBit

    Ah endlich wieder ein Elder Scrolls Titel … -.-

  • Das Spiel ist vom Konzept her ganz nett, bietet eine neue Funktion (Cooldown), aber Mojang muss da noch einiges an Arbeit reinstecken, damit das Spiel wirklich gut wird.

Insert Moin © 2017