Torsten (@DonsWelt), Bartträger und Blogger auf Donswelt.de, sowie Insert-Moin-Ehrenpräsident Boris (@NeoNacho) sind bei Daniel zu Gast, um über Splinter Cell Blacklist zu sprechen.
Groß war der Schock für die drei Splinter-Cell-Veteranen der ersten Stunde nach der Präsentation von Blacklist auf der E3 2012: Sam ballerte sich bei gleißendem Sonnenlicht durch die Wüste – das war nicht, was man von der Serie gewohnt war!

Doch Torsten, Boris und Daniel können im Podcast Entwarnung für Serienfans geben: Blacklist ist ein waschechtes Splinter Cell, noch dazu mit seinem Umfang und seiner Variabilität ein außergewöhnlich gutes. Warum Torsten trotzdem einen bestimmten Menschen bei Ubisoft hauen möchte, Boris Geld für goldene Lampen ausgibt und Daniel auf einen Würste-DLC hofft, erfahrt ihr im Podcast:

Launch-Trailer

httpvh://www.youtube.com/watch?v=DMmYciETGdY

  • WARUM SCHLEICHEN DENN ALLE UMS KOMMENTARFELD RUM?!

  • Ich hätte gern die ausführliche Besprechung der SvsM Multiplayermodi lobend erwähnt, aber leider… hat man das vergessen. :(

    Nachdem Ubisoft den Spy vs Merc Modus bei Double Agent vergeigt und bei Conviction gleich ganz gestrichen hat, haben sie bei Blacklist wieder zu alter Stärke zurückgefunden.
    Ich hatte seit Chaos Theory nicht mehr so viel Spaß mit einem Splinter Cell – Und dabei habe ich Single Player bisher kaum angerührt.

  • Pingback: Vorhersage Donnerstag, 05.09.2013 | die Hörsuppe()

  • Oedner

    Schöne Folge, aber eine Korrektur: Splinter Cell basiert seit Teil 3 bis inkl. Blacklist immernoch auf einer stark modifizierten Version der Unreal Engine 2.5. Version 3 wurde nie benutzt. Die PC Version sieht auf maximalen Details inkl. DirectX 11 übrigens ziemlich gut aus, auf jeden Fall nochmal deutlich besser als Conviction. Die Gameplay Trailer von der Xbox 360 Version, die im Vorfeld gezeigt wurden, sahen dagegen richtig hässlich aus, z.B. extrem grobe Texturen und ziemlich hässliche Gesichter in den Gesprächen.

    Das Spiel selbst ist übrigens für mich als Splinter Cell Veteran der Hammer, auch wenn ich den Sprecher Wechsel von Sam weder verzeihen noch nachvollziehen kann.

  • Alliser

    Schöne Dreier-Runde, danke dafür. :)

    Merkt man dem Spiel denn u.U. noch Altlasten an, daß zu damaligen E3-Zeiten ein sehr viel actionlastigerer Gang geplant war? Oder haben wir eher das gleiche Video-Problem wie bei Last of Us?

    • Das kannst du dir tatsächlich aussuchen. Jede Mission kann auf Ghost oder Panther, also mit schleichen gespielt werden, wenn du dazu Lust hast. Optional kannst du auch oft Guns Blazing durchlaufen, wenn die Objektiven es erlauben.

    • Alliser

      O.K. Das habe ich auch so verstanden. Nur war ich mir nicht sicher, ob diese drei verschiedenen Wege, durch das Level zu gehen, auch gut ausbalanciert sind oder ob man u.U. merkt, daß das E3-Video nicht nur Action zeigen wollte, sondern auch Action zeigen mußte, weil es das war, wo das Spieldesign auch hin wollte/sollte und man erst im nachhinein noch die anderen Spielmöglichkeiten hinzugefügt hat.

      Bei dem aktuellen Rayman-Teil (<3 btw.) merkt man bei der PS3/Xbox360-Fassung ja auch, daß das Spiel für die WiiU und deren Controllermöglichkeiten entwickelt wurde und auf anderen Plattformen spieldesigntechnisch angepasst werden mußte.

  • thegreenbambi

    Ab 37:00 kommt der Premiumteil :)
    Schöne und lustige Runde

  • Schöner Podcast, bin aber leider erst heute zum nachholen gekommen. Fand eure Besprechung unterhaltsam und informativ. Aber ihr hättet ruhig noch auf die Story eingehen können. Ihr habt zwar erwähnt, dass man diese nicht sehr ernst nehmen kann, aber dennoch hätte mich interessiert was denn nun der Plot ist. Das ist für mich schon recht wichtig, denn ich habe auch bei Conviction hauptsächlich die Story gespielt und fand diese recht motivierend.

    • Sonst gibt’s immer Meckerei wegen Spoilern, wenn wir über die Story reden. Ich finde die Handlung von Blacklist wie bei den Vorgängern: Zweckmäßig, aber nicht wirklich außergewöhnlich.

Insert Moin © 2017