Es gab einmal eine Zeit, da waren Multiplayer-Shooter richtig bunt. Abgedrehte Waffen trafen auf abgedrehte Figuren in abgedrehten Kostümen. Ja, sogar die Spielmodi waren manchmal abgedreht. Und dann kam eines Tages Battlefield heraus und veränderte durch seinen Erfolg die Situation grundlegend. Fortan mussten konkurrenzfähige Titel ebenso realistisch, militärisch und scheißlangweilig aussehen.

Aber es gibt einen Lichtblick: Plants vs. Zombies – Garden Warfare entdeckt nicht nur den Farbeimer wieder, sondern hat den Mut völlig überdreht und lustig zu sein, ohne auf durchdachtes Gameplay zu verzichten. Miette und Micha haben sich mit leuchtenden Augen in das urkomische Getümmel gestürzt. Nur die Harten kommen in den Garten.

Insert Moin © 2017