Könnt ihr das hören?

… nein?
Na, dann müsst ihr schon genauer horchen …

… ah! Ja, da blubbert’s!

Nein, wir sprechen hier nicht von eurem Verdauungstrakt, weil ihr euch ganz weihnachtlich way too much Pfefferkuchen reingeballert habt, sondern hier geht es um das Blubbern der Tiefsee! In Spielen hat man ja mittlerweile durchaus die eine oder andere Möglichkeit, sie zu erforschen, wie etwa in dem Survival-Adventure Subnautica.

In der Realität sind Tauchgänge aber nicht durchsetzt mit Horroraction im Sekundentakt, sondern es geht eher gemütlicher zu. Und vor allem aus sicherer Distanz, denn bevor man selbst in ein Uboot oder einen Taucheranzug steigt, schickt man erstmal einen kleinen Tauchroboter vor. Diesen Prozess simuliert subROV: Underwater Discoveries – und bedient somit ein ziemlich unverbrauchtes Konzept, dass nach kurzer Eingewöhnung erstaunlich atmosphärisch ist.

Micha fand das kleine Indie-Spiel für PC so interessant, dass er den Solo-Entwickler José Luis González zum Gespräch eingeladen hat. Erfahrt im Cast, was ihn zu subROV inspiriert hat und wie seine Vergangenheit beim ehemaligen Entwicklerstudio Grin (Wanted: Weapons of Fate, Bionic Commando) ausgesehen hat.

Wo kann ich die Folge hören?

Exklusive Goodies für Supporter*innen:
Die Liebhaberkarte, jährlich limitierte Fan-Shirts und vieles mehr!

Diese Folge ist exklusiv für unsere Unterstützer*innen auf Patreon und Steady verfügbar: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert.

Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin