bayonetta2

Japano-Spezialexperte Gregor ist heute erfreulicherweise wieder zu Gast bei Manu um über den Nachfolger einer der wohl außergewöhnlichsten Spiele der letzten Konsolengeneration zu sprechen: Bayonetta von Platinum Games/Sega.

Bayonetta 2 möchte nun das schier unmögliche schaffen und den Vorgänger aus dem Jahre 2010 toppen. Ob dafür allein Bayonettas moderne Kurzhaarfrisur ausreicht? Wir klären ebenfalls, ob Nintendos finanzielle Unterstützung mit dem Wii-U-Exklusiv-Deal auf die sehr sexuelle und mit religiösen Symbolen überfrachtete Bildersprache negativen Einfluss hatte. Und natürlich reden wir auch darüber, welche Rolle das Spiel im Kontext der anhaltenden Sexismus-Debatte spielt.

PS: Mit den „schlechten“ Verkaufszahlen des Vorgängers lagen Gregor und ich übrigens komplett daneben:

„Weltweit wurde es plattformübergreifend bereits mehr als 1,1 Millionen mal verkauft (Stand: Februar 2010)“

(Quelle: Wikipedia)

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3

  • Lucky

    Nur zur Info Bayonetta 2 ist ab 16 es ist nur der erste Teil von 2010 der immer noch ein 18er Rating bekommen hat mfg Lucky

  • A7XandPR

    Bayonetta 2 ist ab 16 und nicht ab 18. Der erste Teil war ab 18 und somit auch das Doppelpack, das es zu kaufen gibt. Wahrscheinlich kam die Verwirrung bei euch dadurch zustande. ;)

    Aber ansonsten wie immer ein unterhaltsamer Podcast!

  • Bob

    Nach gründlichem Spielen von beiden Teilen muss ich sagen, ich seh das komplett anders als ihr.
    Bayonetta 2 wirkt wie eine auf Nintendo-Niveau gepolishede (oh Gott, scheiß denglish) Fortsetzung und das ist super für Fans vom ersten Bayonetta. Hübscher, flüssiger, bugfreier. Ich hatte durchgehend Spaß mit dem Spiel und fand es in jeder Hinsicht besser als den schon guten ersten Teil.

    Und um Metal Gear Rising besser zu finden brauchts schon ne ziemlich rosarote Fanboybrille. Ich fand das Spiel so gut, dass ich, obwohl ich es umsonst aus dem PS+ Programm hatte, es nach 2 Stunden zur Seite gelegt hab.

  • Carsten

    Hach, schön, dass der Bayonetta 2-Cast endlich da ist :)
    Vielen Dank! Freue mich, später reinzuhören.

    Das Spiel gehört für mich zu den ganz heißen Anwärtern auf das Spiel des Jahres! Die gleiche Meinung haben offenbar auch die Ausrichter der „Game Awards 2014“ (ehemals Video Game Awards): Dort ist Bayonetta 2 neben Dark Souls 2, DA: I, Hearthstone und Mittelerde: Mordors Schatten zum Game of the Year nominiert.

  • Carsten

    So, Cast gehört…
    Schade, da hatte ich mir mehr versprochen von eurer Info zum neusten Auftritt der sexy Hexe.
    Ist natürlich Geschmackssache, wie man die Figur, das Setting, die Überdrehtheit, den B-Movie-Charme der Cutscenes, das Gegnerdesign etc. findet. Für mich ist all dies schlichtweg genial. Geschmackssachse eben.

    Neben den ungewohnten fachlichen Mängeln im Cast (Verkaufsflop Teil 1, USK 18 Teil 2) fehlen mir auch einige existenzielle Fakten zum Spiel. Der Koop-Modus ist super gelungen – den gabs übrigens nicht in Teil 1. Für Nintendo-Fans gibt es neben den Kostümen weitere Eastereggs zu entdecken: Hey, endlich wieder im Starwing-Flieger durch die Luft düsen. Ein weiteres spielerisches Highlights: Mechs!
    Fun Fact: Bayonetta 2 ist schon das dritte Spiel mit der heißen Hexe auf der WiiU… In Wonderful 101 konntet man WonderBayonetta freispielen.

    Meiner Meinung nach sollten hier nicht nur Bayonetta-Fans zugreifen. Ihr mögt Action-Spiele? Pflichtkauf! Ihr liebt Videospiele? Bayonetta wird euch lieben!

    120 % :)

  • Chris

    Manu heut zu Gast bei Gregor.

  • Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Samstag, 22.11.2014 | die Hörsuppe()

  • DocMoody

    Ich habe ja mit einer Lobhudelei sondergleichen gerechnet, war dann aber doch überrascht, wie kritisch es besprochen wurde.

    Fand ich zur Abwechslung mal sehr angenehm, sonst wird ja nur noch in größeren Extremen von dem Spiel geredet. Gerade von den Leuten, die sich nur über Exklusivtitel freuen können und vorher die Serie nicht eines Blickes gewürdigt haben.;)

    • Lars

      Und von Leuten, für die „just 4 fun“ rattata, ballerballer halt alles ist (ähnlich dem cod publikum). ich freue mich schon auf die podcasts zu meisterwerken wie this war of mine oder never alone.

Insert Moin © 2017