“Denk ich an Borderlands, denk ich an Kristin.”

Daher war es natürlich selbstverständlich, dass wir zur Folge über das neue Adventure “Tales from the Borderlands” von Telltale Games Kristin @kristinthefox von Giga Games einladen. Wir versuchen herauszufinden, wie aus einem Ego-Shooter ein Adventure-Spiel werden kann und ob uns die Charaktere ähnlich fesseln wie Bigby aus Wolf Among Us oder die gebrochenen Figuren aus The Walking Dead.

PS: Wir bleiben komplett spoilerfrei. Noch. (Wir spoilern dann ab Episode 2)

Nachtrag vom 26. Oktober 2015: WARNUNG! – Nach der Veröffentlichung der fünften Episode können wir nur davon ABRATEN, dieses Spiel auf der Xbox360 zu spielen. Episode 1 läuft noch gut, danach wird es immer schlechter. Episode 5 ist voller technischer Mängel und hat sogar komplette Ton-Aussetzer. Wenn möglich, auf einer anderen Plattform spielen!

  • cater

    downloadbutton.. ;)
    *hint
    einen schönen tag euch..

  • Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Mittwoch, 21.01.2015 | die Hörsuppe()

  • Ich hab Tell Tales Borderland auch genial gefunden und hole gerade auf der PS4 The Walking Dead nach (Season 1 und 2 sind grad in Aktion, 11,4€ pro Season)

  • Martin

    Kann man die Telltale-Spiele eigentlich noch Adventures nennen oder gibt’s nicht schon einen neuen Genre-Begriff dafür? Talking-Simulator vielleicht? ;-)

    • Erik

      Interactive Screensaver

    • Manu

      hehe, passt! Das nehm’ ich.

  • Wie ist denn das inzwischen mit deren rückeligen Engine? Ist das besser geworden? Das letzte was ich von TellTale gespiel habe, war die zweite Season von Walking Dead, da hat es mich immer wieder rausgerissen.

    • Manu

      Ich habe dieses Mal so gut wie kein Ruckeln bemerkt, obwohl ich auf der Xbox 360 gespielt habe. Hat mich auch verwundert.

Insert Moin © 2015