Je mehr die Fans der alten Tage von Final Fantasy 15 erfahren haben, desto gespaltener und skeptischer wurde die Gemeinde. Der neue Hauptteil modernisiert viele Aspekte des klassischen JRPG-Genres und trifft damit nicht unbedingt den Geschmack der Spieler, die schon seit den ersten Teilen der umfangreichen japanischen Reihe sind. Square Enix hat entsprechend darauf reagiert und deshalb zum Jubiläum ein Spin-Off produziert, dass sich an die Skeptiker richtet: World of Final Fantasy feiert sich nicht nur mit einem gewissen Augenzwinkern, sondern bietet auch vielen bekannten Figuren aus vergangenen Spielen ein neues Zuhause.

Ob das Spin-Off dabei als vollwertiger Rollenspiel-Titel durchgeht und ob Daniel schon bei der zuckersüßen Grafik Karies bekommt, erläutern Marie von Buffed und Micha im Cast. Übrigens hat Micha vorab noch zwei Interviews mit den Produzenten aufgenommen, eines auf der Gamescom, eines auf einem eigenen PR-Event.

Man mag es kaum glauben, aber Final Fantasy XV ist endlich, endlich erschienen! Ähnlich wie The Last Guardian war das Spiel sehr lange in Produktion und hat die eine oder andere Hürde während der langen Zeit erklimmen müssen. Umso spannender ist das (fast) fertige Spiel: Darin zeichnet sich nicht nur die spielkultur-historische Phase ab, in der die japanische Spieleindustrie sich neu finden und fangen musste, sondern durch die lange Zeit ist ein hochgradig interessanter Hybrid aus vielen ungewöhnlichen Ideen und Konzepten entstanden, irgendwo zwischen östlicher und westlicher Kultur. Und ihr werdet überrascht sein, dass wir sogar Parallelen zu Deadly Premonition sehen.

Micha hat sich mit Nina, Björn (Speckobst) und Michi (Kollisionsabfrage) drei sehr große Final Fantasy-Fans eingeladen, um mit ihnen in einem 2,5 Stunden Mammut-Cast ausführlich über das einzigartige Spiel zu sprechen. Ob wir unterm Strich Final Fantasy XV empfehlen können oder am Ende doch nur ein Kuriosum für Connaisseure des Absurden bleibt, erfahrt ihr im Cast.

Hier ist übrigens der Wagen von Michi:
16388810_10210486465191250_1404091245_o

Daniel und Manu spielen Deus Ex: Mankind Divided, der zweite Teil der „neueren“ Deus-Ex-Spiele und direkter Nachfolger von Deus Ex: Human Revolution. Schafft das Spiel von Eidos Montreal den Spagat zwischen Ballern und Schleichen, Hacken und Action?

Im Podcast reden wir außerdem ausführlich darüber, ob und wie es Publisher und Entwickler schaffen, eine Parallel zur aktuellen politischen Situation im Cyberpunk-Setting zu erzählen.

Daniel und Manu haben sich im Urlaub den mobilen Ableger der Stealthserie Deus Ex angeschaut, der für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist: Deus Ex Go.

Aufmerksame Hörer werden den Namen vielleicht schon mal im Cast gehört haben, denn wir haben in der Folge zu Lara Croft Go bereits spekuliert, dass Adam Jensen das nächste »Go«-Treatment erfahren wird, nach dem Eidos zuvor mit Hitman Go diesen neuartigen Ansatz eines Begleitspiels etabliert hatte.

Ob die Go-Serie uns auch weiterhin begeistert, oder die Luft langsam raus ist, erfahrt ihr wie immer im Podcast.

Der Donnerstag der Gamescom mit den Eindrücken des ersten offenen Besuchertags der Messe. Micha und Manu haben sich den wohl stillsten Ort der Kölnmesse gesucht (vom Geschirrklappern mal abgesehen), um die gesehenen Eindrücke zu verarbeiten. Und am Ende kam noch Sebo von Krautgaming.de dazu.

Wir sprechen über:

FAR: Lone Sails (Mixtvision / Mr. Whale’s Game Service)
Code 7 (Goodwolf Studios)
Little Nightmares (BANDAI NAMCO)
Dragon Quest Builders (Square Enix)
Nier: Automata (Platinum Games)
Playstation VR
-> Farpoint (Sony)
-> Here they lie (tangentlemen)
KryptCrawler (Headup Games)
Inner World 2 (Studio Fizbin)
Dishonored 2 (Arcane Studios)
Prey (Arcane Studios)
Dead Rising 4 (Capcom Xbox)

ULTRAKRASSE MEGAFETTE HOLLYWOOD-SUPEREXPLOSIONEN DIE MICHAEL BAY TOTAL NEIDISCH MACHEN WÜRDEN UND ÜBERHAUPT TOTAL VIELE EXPLOSIONEN UND ALLES KRACHT UND WUMMST UND FÄLLT ZUSAMMEN UND WIRBELT DURCH DIE LUFT UND DA IST SO EIN TYP DER MACHT TOTAL IRRE STUNTS UND DANN BALLERT DER SO RUM UND ALLE SO OOOOOHH UND ER SO AAAAAARGH UND NEHMT DAS UND NEHMT DIES UND DANN GIBT ER ORDENTLICH AUF DIE FRESSE UND KAPERT EINEN DÜSENJET UND WIRBELT DURCH DIE LUFT UND ÜBERHAUPT GIBTS VOLL DIE FETTEN EXPLOSIONEN ALTER SCHWEDE!!!!!!1111!!!!EINS

Genau. Heute gehts um Just Cause 3. Und wie das Spiel sonst so ist, klären Dom und Micha im Cast.

Ann-Kathrin Kuhls ist Trainee bei der GamePro und unser heutiger Gast zum Spiel Rise of the Tomb Raider, dem zweiten neuen Lara-Croft-Abenteuer. Das Spiel erscheint vorerst (zeit)exklusiv für Xbox-Konsolen, erscheint im Frühjahr für PC und erst Ende nächsten Jahres für die Playstation.

Wir besprechen im Podcast, ob die Entwickler von Crystal Dynamics die Kritik am ersten Teil wahrgenommen haben (die auch wir in Folge #711 geäußert haben) und den Reboot der Serie mit dem zweiten Teil wieder mehr an das ursprüngliche Original-Tomb-Raider-Feeling heranbringen konnten.

Sönke Siemens ist freier Journalist und heute erneut unser Gast und wir sprechen über Deus Ex: Mankind Divided, das er sich in Kanada bei Square Enix bzw. genauer gesagt beim Entwickler Eidos Montréal vor Ort als Preview-Version angeschaut und ein wenig anspielen durfte. Wie geht es weiter mit Adam Jensen – bleibt sich das Spiel treu, oder schlagen die Entwickler eine neue Richtung ein? Und wird man wirklich auf die Kritik reagieren und die Bosskämpfe erneuern?

Das erwähnte Interview von der gamescom mit den Machern ist übrigens in der Folge #1367 zu finden.