Die sogenannten „Hero-Shooter“ sind zur Zeit ziemlich im Trend und als Overwatch und Battleborn nahezu zeitgleich auf den Markt kamen, musste es ja so kommen: Einer von beiden würde zwangsläufig den Kürzeren ziehen, was die Verkaufszahlen betrifft … und getroffen hat es letzteren Titel. Die Verkaufspreise von Battleborn sind schon kurz nach Release massiv in den Keller gefallen und das Presseecho war eher durchwachsen.

Zu Unrecht, wie wir finden! Marvin von den Runaways, Manu und Micha hatten viel Spaß mit dem Spiel und möchten im Cast erklären, weshalb man vielleicht trotz der großen Konkurrenz aus dem Hause Blizzard einen Blick riskieren sollte.

Daniel war am vergangenen Wochenende beim Finale der Rainbow Six Pro League. Das wurde bei der ESL in Köln ausgetragen. Außerdem hat Ubisoft den Anlass auch gleich genutzt, um das zweite Contentpaket „Operation Dust Line“ vorzustellen, das am 11. Mai veröffentlicht wurde.

Vor Ort hat Daniel mit Beteiligten auf allen Seiten des E-Sports-Turnier gesprochen und diese Interviews für eine Folge zusammengeschnitten. So kommen Alexandre Remy, der Brand Director für Rainbow Six bei Ubisoft in Montreal, 
Rainer ‚S4i‘ Kneidl vom Team PENTA Sports 
und David Hiltscher, der Vice President Gaming Communities von der ESL, nacheinander zu Wort.

Herr Kaschke ist heute zu Besuch in unserer Dreier-Runde und wir reden über Star Wars Battlefront von DICE, eines der wohl von vielen am sehnlichsten erwarteten Spiele des Jahres. Ein Star-Wars-Multiplayer-Shooter von den Machern von Battlefield. Was kann da schon schief gehen? Oder ist es „nur“ ein Battlefield mit Star-Wars-Skin geworden? Wir besprechen im Podcast, wo die Stärken und Schwächen des Spiels liegen und wie es uns gefallen hat.

Markus Schweighofer aka InhumaX war bereits vor gut einem Jahr zu Gast (Folge 1048: Spielen mit Handicap) und bespricht heute mit uns den Überraschungshit Rocket League von Psyonix, der dank des PS-Plus-Programms derzeit in aller Munde ist. Auch wenn wir beide das Vorgängerspiel mit dem famosen Titel Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars (kurz SARPBC) aus dem Jahre 2008 nicht kennen, waren wir schlichtweg begeistert von Rocket League und seinem einfachen, aber genialem Spielprinzip.

PS: Das in Bälde erscheinende DLC zum Spiel wird einen „Spectator-Mode“ beinhalten. Sobald dies verfügbar ist, planen wir ein großes Insert-Moin-Turnier zu Rocket League zu veranstalten oder auch kleinere „VS“-Matches gegen Podcast-Kollegen.

Silja Rheingans ist heute Morgen bei Daniel zu Gast. Die arbeitet unter anderem für die Gamesweek Berlin und ehrenamtlich für die USK. Heute spricht sie aber im Podcast über ihr neues Projekt: das Game Cinema. Die Organisatoren bezeichnen es als „local Mutliplayer-Event“. Es findet in einem Kino statt, zum Start auf das Babylon in Berlin beschränkt.

Was man mit dem Game Cinema genau vorhat, warum es Spaß machen könnte und ob in Zukunft auch eine Expansion in andere Kinos und Städte geplant ist; darüber spricht Silja im Podcast.

Die Traditionsserie Mario Party von Nintendo verbindet mehrere von Manus Lieblingsdingen aus der Spielewelt: Brettspiele, Multiplayer-Couch-Modus und das Mushroom Kingdom von Mario, Peach und Bowser! Zusammen mit Tobias Veltin von der GamePro erkunden wir, ob dieses Kombination in Nintendos Partyspiel nur auf dem Papier gut klingt, oder auch in der Realität funktioniert. Was hast sich im bereits zehnten Teil der Partyspiel-Serie zu den Vorgängern verändert? Bringt die Wii U neue Ideen und Features mit ein dank der zwei Bildschirme? Lohnt sich die Anschaffung für den neuen Bowser-Modus oder den Amiibo-Support, auch wenn man die Vorgänger hat? Dies und mehr erfahrt ihr wie immer im Podcast.

Battlefield-Multiplayer, das sind halbstündige Massenschlachten auf riesigen Karten mit Panzern, Hubschaubern und Jets. Sollte man eigentlich meinen, aber in Battlefield Hardline ist alles ein wenig anders, als sonst aus der Ego-Shooter-Serie gewohnt. Durch das für die Reihe ungewohnte Räuber-und-Gendarm-Szenario spielt man hier Multiplayer vorrangig auf kleinern Maps und weniger Spielern.

Hardline ist im Multiplayer anders, aber deswegen auch schlechter? Um das zu klären, hat sich Daniel drei Gäste eingeladen: Erfolgsproduzent, Universalgenie und Lebemann Herr Kaschke, René von BRO-Op und Johannes von der GameStar.

Bereits letztes Jahr konnten sich Manu und Micha ein Bild von Evolve machen, ein auf Coop-Multiplayer konzentriertes Actiongetummel, wo vier Jäger mit unterschiedlichen Fähigkeiten gegen ein gigantisches Monster antreten. Schon damals waren beide aber eher skeptisch: Die Idee ist saucool, und es macht zu Beginn ungemein Spaß. Aber kann sich das Spiel tatsächlich zum Dauerbrenner für Mehrspieler-Gefechte entwickeln, gar im e-Sport Fuß fassen?

Das Dreiergespann von Insert Moin hat sich nun etwas ausführlicher mit dem Spiel beschäftigen können und gemeinsam sprechen sie über ihre Erfahrungen bei der Monsterjagd.

supersmashbros

Super Smash Bros gehört wohl zu den beliebtesten Nintendo-Serien aller Konsolen-Generationen. Kaum ein Spiel hat mehr Freundschaften im lokalen Multiplayer auf die Probe gestellt und Diskussionen entfacht. Im Gegensatz zu anderen bekannten Kampfspielen wie Tekken oder Street Fighter hatte Smash Bros von Anfang an ein etwas anderes Konzept: 4 Kämpfer, die sich versuchen aus dem Bildschirm zu schlagen. Je mehr Schade ein Charakter bereits hat, desto leichter ist er mit einem letzten Schlag aus dem Feld zu befördern. Gepaart mit Gegenständen, die jeden Vorsprung im Bruchteil einer Sekunde schmilzen lassen können sowie eine unfassbar riesige Auswahl an Kämpfern aus nicht nur Nintendo-Universen machen aus Smash seit jeher etwas besonderes unter den Beat ‚em ups.

Erstmals erschien dieses Jahr ein Ableger der Serie für ein Handheld. Super Smash Bros. for 3DS hat 40 spielbare (und freischaltbare) Charaktere, zu denen sowohl Neulinge als auch Veteranen der Super Smash Bros.-Reihe gehören.

Smash-Bros-Spezialexperte Konrad vom games-magazin.de hat sich Manu geschnappt und nach einer kurzen Zeitreise durch alle 3 Vorgängerspiele ausführlich über die 3DS-Version gesprochen:

WorldOfTanks

World of Tanks ist mittlerweile ein weltweites Multiplayer-Phänomen. Laut Angaben des Entwicklers Wargaming.net haben die kurzweiligen Panzerschlachten mittlerweile über 80 Millionen Spieler ansprechen können. Auf dem PC gestartet hat man den Titel längst auch auf andere Plattformen gebracht: Zunächst eine Xbox-Edition, die wir in Folge 957 besprochen haben, und nun jüngst kam eine Portierung für iOS-Geräte: World of Tanks Blitz.

Daniel hat sich den Freien Spielejournalisten Nedzad (@NedzadHurabasic) eingeladen, um zu klären, ob sich Panzerschlachten auf dem iPad ohne präzise Eingabegeräte genauso gut steuern lassen oder ob der Blitz-Ableger eher ein spielerischer Kettenriss ist: