IM2247: Le Brunch – Ist das noch Indie Arena? Gespräch mit dem neuen General Manager Andreas Suika

21. Juli 2018
Ist das noch Indie? Das Projekt Indie Arena Booth auf der gamescom hatten wir hier schon mehrmals im Podcast thematisiert. Doch aus dem kleinen Zusammenschluss einer Handvoll Indie-Studios auf 40 qm2 wurde der inzwischen weltweit größte Gemeinschaftsstand mit über 1000 Quadratmetern Fläche, der über 70 Entwickler*innen aus mehr als 26 Nationen Platz bietet.
Klar, dass so ein Mammut auf Dauer nicht mehr nur „nebenher“ organisiert werden kann. Daher hat sich das Team vor kurzem professionalisiert und beschäftigt mit der Gründung der Firma Supercrowd Entertainment auch ihren ersten „General Manager“ in Vollzeit, der sich ausschließlich und rund um die Uhr um die Indie Arena kümmern soll.
Im Gespräch mit Manu berichtet der ehemalige Spiele-Entwickler (The Long Journey Home), und Mitbegründer von Daedalic Studio West Andreas Suika, wie es zu diesem beruflichen Wechsel kam und was seine Liebe für Jim Hensons Muppetshow damit zu tun hat.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin
Insert Moin © 2017