IM2384: Observer

18. Februar 2019

In Science Fiction geht es vor allem um eine Frage: Was macht Fortschritt von hochentwickelten Technologien mit dem Menschen? Zunehmend ist die Welt mehr und mehr vernetzt. Firmen sammeln Informationen über jeden Bürger, und der schottet sich wiederum von der Außenwelt ab, um in virtuellen Welten den Eskapismus zu suchen. Das haben wir heute schon in Ansätzen, aber in dem Survival Horror Observer ist es längst Realität gewordene Dystopie. Das zweite Werk von Bloober Team (Layers of Fear) ist eine Mischung aus Horror und Cyberpunk – und eines der bemerkenswertesten Indie-Titel der letzten Jahre.

Warum das so ist, erklären Micha und Gloria von Nerd-Gedanken.de genauer im Cast. Übrigens ohne große Spoiler. Oh, und am Anfang und am Ende hört ihr Ausschnitte von dem offiziellem Soundtrack.

Observer ist für PC, Switch, PS4 und Xbox One erschienen.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017